Stage One Studio

Album-Reviews

Galadriel - "World Under World" (Twilight Vertrieb)


Links:
Galadriel
Twilight Vertrieb
Die seit Sommer 1995 bestehende Band Galadriel haben bis dato die fünfte LP auf dem Markt gebracht. Tja, und eigentlich sollte man meinen, dass sich das neue Produkt mit dem Namen „World Under World“ bezüglich der Erfahrungen und der vergangenen Zeit hören lassen kann. Aber leider kommt die musikalische Mischung aus Doom Metal und Death Metal bei mir nicht besonders an, da sie auf der musikalischen Ebene vielen Bands das Wasser einfach nicht reichen können. Galadriel bemühen sich zwar um jede Menge Abwechselung durch verschiedene Gesangsparts und Instrumente, wie Klavier und Violine auf der „World Under World“, doch habe ich genau diese Elemente schon sehr oft besser verwendet gehört. Irgendwie kann man ihre Mucke auch schwer einordnen. Die stimmliche Lage variiert zwischen Black Metal artigem Gekreische, Geflüster, cleanen Gesang und female vocals. Sehr protzig werden auch die Keyboards und das Programming eingesetzt. Zwar wird dadurch eine gewisse Atmosphäre erzeugt, trotzdem sollte man nicht das gesamte musikalische Können außen vor lassen, denn genau da haben Galadriel noch einiges an Nachholbedarf. Die Gitarrenarbeit kommt doch sehr stumpf rüber, und über das Drumming verlieren wir mal lieber keine Worte. Und zu allem Überfluss, kommt der Sound der CD auch sehr schwach rüber. Trotzdem gebe ich dem Longplayer gewisse Bonuspunkte, da sie doch etwas individueller und abwechslungsreicher ausgefallen sind als erwartet. Diejenigen, die auf „mordern melodic dark doom metal“ stehen, sollten zu mindestens mal ein Ohr riskieren..

5,5 | 10 Punkten - Ramin Amir

Mehr Reviews über "Twilight Vertrieb"-Artists

Aeba - "Shemhamforash / Des Hasses Antlitz"

Laut Biografie reichen die musikalischen Wurzeln von Aeba bis auf das Jahr 1992 zurück. Gute zwölf Jahre später liegt nun mit „Shemhamforash / Des Hasses Antlitz“ das vierte Album der Deutschen „Misanthropic Schwarz-Metaller“ auf meinem Schreibtisch..
zum Review
 
Morgain - "Abandoned In The Forest Of Weariness"

Es kommt selten vor, dass mich gewisse CDs zur Weißglut treiben. Wenn wir mal von der Chartmucke absehen… Bei den slowakischen Morgain ist leider der Fall eingetreten. Hier regen mich dermaßen viele Punkte auf, dass ich...
zum Review
 
Endstille - "Dominanz"

Bandname und Cover Artwork lassen mich am Anfang doch erstmal skeptisch werden. Also, bleibt mir nichts anderes übrig als mich erstmal über Endstille ein wenig schlau zu machen...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de