Stage One Studio

Album-Reviews

Audioslave - "Audioslave" (Epic)
Lange hat man auf diese Symbiose gewartet. Die alten RATM Haudegen in Kombination mit Soundgarden Sänger Chris Cornell.
Das Resultat ist eine wirkliche Portion guter Musik. Produziert wurde dieses Album mit einer Spieldauer von über einer Stunde von keinem geringeren als Producer-Legende Rick Rubin.
Wie soll man sich an diese Scheibe ranwagen ? Das haben sich in meinem Umfeld viele gefragt. Soundgarden meets Rage Against The Machine oder umgekehrt ? Beide Seiten haben recht J
Es klingt einfach nach beiden, denn weder musikalisch hat sich so sehr viel verändert, as das man nicht an RATM denkt, aber auch gesanglich ist kein neuer Sänger geboren worden.
Man muss aber diese Stimme mögen, denn für die meisten ist Audioslave eher die Nachfolgeband von RATM, aber der Gesang ist natürlich alles andere als RATM.
Man muss die Band als ein neues Produkt sehen. Man darf nicht vergleichen, obwohl es natürlich in den hinteren Gehirnwindungen verwurzelt ist, mit wem man es hier zu tun hat.
Lieder wie „Chosise“ , „Show Me How To Live“ oder „I Am The Highway“ sind einfach Sahnestückchen auf diesem Silberling.
Für mich eine der Scheiben der letzte fünf Jahre.

9 | 10 Punkten - Jens Krause

Interviews zum Thema "Audioslave"

Channel Zero

Jahrelang war es sehr ruhig um die coolen Groove-Metaller Channel Zero aus Belgien. In den 90ern waren sie ein fester Bestandteil der europäischen und letztendlich auch weltweiten Hartwurstszene. Touren in Europa und Australien schufen eine absolut feste Fanbase...
zum Interview
 
Anthrax

Anthrax – die Legende kehrt zurück und zeigt wo der Hammer hängt !!!
zum Interview

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de