Stage One Studio

Album-Reviews

Pigmy Love Circus - "The Power Of Beef" (Go Kart Records)


Links:
Pigmy Love Circus
Go Kart Records
Seit 1992 hat Pigmy Love Circus kein Album mehr auf den Markt geworfen. Drummer Danny Carey war seitdem mehr mit seiner Arbeit bei Tool beschäftigt. Nun, 12 Jahre später, kommt mit „The Power of Beef“ ein neues Album auf die Ladentische.
Fette Gitarrenriffs, aggressiver Gesang, aber auch altbackene Southern Rock- Bluesstücke prägen die Scheibe, wodurch „The Power of Beef“ eine sehr eigenständige Scheibe ist. Das Drumming geht auf dieser CD leider ein wenig unter, was aber wohl an der eher einfach gestrickten Musik liegt.
Spätestens nach dem dritten Hören wird das Album aber immer besser, und es kristallisiert sich der ein oder andere Ohrwurm heraus.

7,5 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Reviews zum Thema "Pigmy Love Circus"

HIM - "Love Metal"

Bereits im Vorfeld zu Love Metal sprach man von Härte und Kompromißlosigkeit, Namen wie Black Sabbath fielen und von Kommerz wollte man nichts wissen. Love Metal ist definitiv eine Ecke härter und reifer wie Deep Shadows &...
zum Review
 
Psychopunch - "Kamikaze Love Reducer"

Endlich gibt es mal wieder eine ordentliche Partie Schweinerock zum Dinner. Psychopunch liefern auf "Kamikaze Love Reducer" einen wahren Leckerbissen skandinavischer Kochkunst ab. Das die Jungs aktiv sind, zeigt, dass sie seit 1999 jedes Jahr irgendeinen Silberling auf den Markt geschleudert haben...
zum Review
 
Gwen Stefani - "Love.Angel.Music.Baby"

Woran denkt man zuerst wenn man den Namen Gwen Stefani hört? Die meisten werden da sicherlich chronische Blasenentzündung und schweres Nierenleiden antworten. Oder kann sich jemand erinnern die Gute jemals nicht bauchfrei gesehen zu haben?
zum Review

Interviews zum Thema "Pigmy Love Circus"

NME.MINE

Vor ein paar Tagen kam das Debüt der süddeutschen Band NME.MINE "These Dreams Of Happy Endings" auf den Markt. Die Scheibe knallt ohne Ende und endlich gibt es mal wieder eine Band aus deutschen Landen, die ohne auf den Kommerz-Zug aufzuspringen, zu überzeugen weiss...
zum Interview
 
Hanoi Rocks

Während eine Menge Rock Acts nach 25 Jahren Existenz nur noch ein Schatten ihrer selbst sind und von den Lorbeeren ihrer Frühwerke zehren, sieht es bei den finnischen Sleaze Rockern Hanoi Rocks ganz anders aus. Klassiker können sie ebenfalls vorweisen..
zum Interview
 
Alternative Allstars

„110% Rock“ versprechen uns die Alternative Allstars mit ihrem neuen Album. Grund genug für uns, das Ganze etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Claus Grabke, der Frontman und Kopf der Truppe, stellte sich unseren Fragen – recht ausführlich – per Mail.
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Pigmy Love Circus"

Take That - Manchester - Lancashire Cricket Ground (26.06.2009)

Am 26.06.2009 war es so weit, Take That die Idole meiner Teeniezeit gaben eines von 5 Konzerten in Manchester auf ihrer Circus-Tour, die 19 Termine in England und Schottland umfasste und für die innerhalb von 6 Stunden 600.000 Tickets verkauft wurden...
zum Review
 
U2 - Berlin - Olympiastadion (18.07.2009)

„Popstars are small guys, you know“, ruft Bono selbstironisch in die Menge. Es ist eine große Bühne. Für kleine Popstars. Für eine große Band. Für die vielleicht größte noch agierende Rockband. Nach einer 6-stündigen Zugfahrt von München nach Berlin...
zum Review
 
Turbostaat - Husum - Speicher (17.12.2011)

An diesem Samstag habe ich das Privileg, mir Turbostaat vor 140 Leuten in ihrer Heimatstadt ansehen zu dürfen. Das Konzert ist bereits seit Wochen ausverkauft, kein Wunder bei einer solchen Kapazität. Diese Gelegenheit konnte ich mir nicht entgehen lassen...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de