Stage One Studio

Album-Reviews

Psychotron - "Open The Gate" (Eigenvertrieb)


Links:
Psychotron
Ende März hat sich Psychotron von ihrem Label „Generation Records“ getrennt, so dass sie ihr neues Album „Open the Gate“ in Eigenproduktion veröffentlichen. Seit dem letzten Album „Chaos Cosmic Time“ sind nunmehr fünf Jahre vergangen, und man muss feststellen, dass die Band die Zeit genutzt hat, um ihren Stil weiter zu verfeinern und zu verbessern.
Leider hat die Qualität dieses Album etwas unter der einfachen Produktion gelitten, so dass die Songs leider nicht so druckvoll rüberkommen, wie sie es zweifellos könnten. Trotzdem kann sich das Ergebnis in Form einer recht ordentlichen Trash-Scheibe sehen lassen. Die Stimme ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, an die man sich erstmal gewöhnen muss. Mit „God Nihil“ und „The Ticket“ sind zwei sehr gute und abwechslungsreiche Songs mit klaren Vocals gelungen. Auch das über acht Minuten lange Epos „Closing Doors“ muss an dieser Stelle erwähnt werden, es ist nicht so trashig wie die übrigen Stücke und lässt auch über die gesamte Länge keine Langeweile aufkommen.
Auf der anderen Seite sind auf der Scheibe allerdings auch Songs, die nicht so überzeugen konnten, so z.B. das kurze Stück „Meine Hölle“ mit deutschem Sprechgesang.
Wenn die Qualität des Albums etwas besser gewesen wäre, wäre „Open the Gate“ ein recht gelungenes Album geworden, wie schon erwähnt, ist der Gesang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Im Vergleich zum Vorgängeralbum hat sich aber doch einiges getan.

7 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Mehr Reviews über "Eigenvertrieb"-Artists

Animator - "The Venom Within"

Aus dem schönen Dublin beglücken uns die Jungs von Animator mit diesem grandiosen 4-Track Output, welches auf den Namen „The Venom Within“ hört...
zum Review
 
Riot Instinct - "Kingdom Of Disease"

Eine schöne Oldschool-Thrash-Keule knallen uns jetzt diese 5 Herren von Riot Instinct aus Bremen vor den Latz. Nach einem kurzen Intro bringt der Titeltrack „Kingdom Of Disease“ gleich die Nackenmuskulatur auf Betriebstemperatur...
zum Review
 
Schuldig - "Wir sind Schuldig"

„Wir sind Schuldig“ – Der Titelsong und Opener in onkelz-Tradition, der aber eher an frühe Broilers oder Hassmütz erinnert. Kein schlechter Einstieg in diese Eigenproduktion mit 5 Songs...
zum Review
 
El Camino - "Black Fuel"

El Camino aus Löningen bringen mit ihrem aktuellen Album “Black Fuel” endlich wieder etwas Staub in die norddeutschen Gefilde. Mit ihrer wirklich staubtrockenen Produktion wissen sie aber schnell zu begeistern...
zum Review
 
When Trees Leave Wolves - "Resistor"

Aus Nordrhein-Westfalen, vielmehr aus Aachen kommt dieser wirklich schöne Silberling von When Trees Leave Wolves, welcher mir eine Melange aus Alternative Rock und Southern Rock mit einem Schuss Metal und Doom bietet...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de