Stage One Studio

Album-Reviews

JudasVille - "Welcome To JudasVille" (I Scream Records / Cargo)


Links:
JudasVille
I Scream Records / Cargo
Jetzt, wo sich das Jahr dem Ende neigt, gehen mir auch so langsam die lobenden Worte aus. Eigentlich schade, denn die vier Holländer von „JudasVille“ haben sich diese mit ihrem Debüt-Album „Welcome To JudasVille“ nun wirklich mehr redlich verdient.
Angetreten sind „JudasVille“ gegen die versammelte Rotzrock- und Punk'n'Roll-Fraktion, um diese mit ihrer Interpretation von hartem dreckigen Rock'n'Roll wegzublasen.
Und das gelingt vorzüglich: Der Rotz ist einem eher als aalglatt zu bezeichnendem Sound gewichen und mit halsbrecherischem Tempo gibt's immer schön eine auf die Zwölf. Wenn der King noch leben würde, dann würde er sicherlich diese Truppe als seine Begleitcombo wählen.
Auch das Songwriting ist nicht ganz auf der Strecke geblieben und kann – sofern bei diesem Musikstil überhaupt möglich - als abwechlungsreich bezeichnet werden. Dazu gesellen sich ein recht harmonischer Gesang und hier und da das ein oder andere dezente Solo.
Wenn wir hier so eine Art Wahl zum Album oder Newcomer des Jahres durchführen würden, dann wäre die Jungs von „JudasVille“ meine ganz heißen Kandidaten dafür. Aber sowas machen wir ja bekanntlich nicht...
Bleibt also nur zu sagen: Jawohl, das ist es, besser geht's kaum!

9 | 10 Punkten - Holger

Reviews zum Thema "JudasVille"

Discipline - "Downfall Of The Working Man"

Discipline haben inzwischen ihren endgültigen, eigenständigen Stil gefunden“, läßt uns die Plattenfirma über „Downfall Of The Working Man“, dem neuesten Werk der Street-Punk-Truppe aus dem holländischen Eindhoven, wissen. Das würde zwar, aus dem schönsten Arbeitszeugnis-Deutsch übersetzt, nichts anderes bedeuten, als...
zum Review

Interviews zum Thema "JudasVille"

JudasVille

Abseits der ausgelatschten Pfade des skandinavischen Rotzrocks und Punk'n'Rolls schicken sich dieser Tage die vier Holländer von JudasVille an, uns mit ihrem Debüt-Album „Welcome To JudasVille“ ihre durchweg gelungene Interpretation von hartem, dreckigen Rock'n'Roll vorzustellen...
zum Interview

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de