Stage One Studio

Album-Reviews

Sky’s Shadow - "Fate" (Mokambomusic)


Links:
Sky’s Shadow
Mokambomusic
Im Kölner Raum sind die sechs Jungs von Sky’s Shadow schon seit längerem bekannt, immerhin existiert die Band auch schon seit 1996. Zu ihren größten Gigs zählen Auftritte mit namhaften Bands wie Status Quo. Beim Deutschen Rock und Pop-Preis 2004 in der Kategorie Hard’n’Heavy wurden sie vom DRMV mit dem dritten Platz ausgezeichnet.
Mit „Fate“ präsentieren die Jungs, die ihren Stil selber sehr zutreffend als melodischen Symphonic-Rock bezeichnen, nun endlich ihr Debütalbum. Die gesamte Scheibe lebt von abwechslungsreichen Rock-Passagen gemixt mit klassischen Einlagen, die Jungs haben mit ihrem Mix einen großteils eigenständigen Stil entwickelt. So ganz überzeugt hat mich das Album allerdings nicht. Das die Jungs mit ihren Instrumenten umgehen können, beweisen sie vom ersten Lied an. Die Vocals hören sich aber doch sehr gebremst an, ohne dem begabten Sänger Pascal hier zu Nahe treten zu wollen. Meiner Meinung nach wäre er in einer musikalisch etwas härteren Band besser aufgehoben. Man hat das Gefühl, er würde gerne härtere Töne rauslassen, die aber wiederum den Rahmen des Instrumentals sprengen würden. Dadurch wirken die Songs nicht wirklich rund. Ein weiteres Manko ist das stilistische Durcheinander. Ich bin zwar ein Freund von abwechslungsreicher Musik, aber nicht, wenn es auf Kosten des „Flusses“ ist.
Wenn Sky’s Shadow sich etwas mehr reinhängt und es schafft, Instrumental und Vocals etwas „runder“ zu präsentieren, könnte aus den Jungs was werden. Das sie talentiert sind, steht überhaupt nicht zur Diskussion.

5 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Reviews zum Thema "Sky’s Shadow"

Axel Rudi Pell - "The Ballads III"

Eine der Stärken von Axel Rudi Pell sind von jeher Balladen. Und so verwundert es kaum, das mit „The Ballads III“ ein weiteres Best Of-Album dieser Gattung erscheint...
zum Review

Interviews zum Thema "Sky’s Shadow"

The Vision Bleak

Nachdem das Todesschiff seine Anker ausgeworfen hat und die Untoten von The Vision Bleak das Festland betreten haben, begann die Reise nach Carpathia. Durch Nacht und Wind versetzen die Herren Allen B. Konstanz und Ulf Theodor Schwadorf die Welt in Angst und Schrecken...
zum Interview

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de