Stage One Studio

Album-Reviews

Disbelief - "66Sick" (Nuclear Blast)


Links:
Disbelief
Nuclear Blast
Mit „66SICK“ steht mittlerweile das sechste Werk von Disbelief in den Regalen. Und diese Scheibe hat’s in sich. Waren schon die Vorgänger als sehr ordentliche Alben einzustufen, dürfte das unter dem Label von Nuclear Blast erscheinende „66SICK“ diese allesamt toppen.
Eingeleitet wird die Scheibe durch das geniale Intro „66“, dem das aggressive und brutale Titelstück „Sick“ folgt. Neben fetten Riffs, hardcoremäßigen Drumpassagen und den einprägsamen Vocals von Sänger Karsten Jäger, die sich durch einen großen Teil der vorhanden Songs durchziehen, besticht das Album vor allem durch Abwechslungsreichtum. Kein Song hört sich an wie der andere, jeder präsentiert seine eigene Schiene. Neben dem Opener stechen meiner Meinung nach vor allem der etwas ruhigere Titel „Continue from this Point“, „Rewind it all (Death or Glory)“ und „To Atone for all“ heraus, ohne die restlichen Songs damit herabziehen zu wollen.
Mit „66SICK“ präsentieren Disbelief ein rundum gelungenes Album, das die Vorgängeralben in den Schatten stellen dürfte.

9 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Reviews zum Thema "Disbelief"

Vagabundos De Lujo - "20 Fingers"

Kommen wir mal direkt zu den Hardfacts: Dieses Album kommt ohne Gesang aus, wurde in nur 2 Tagen aufgenommen, und Produzent Michael Mainx arbeitet sonst eher mit so namhaften Bands wie D-A-D, Disbelief oder den böhsen onkelz zusammen...
zum Review
 
Dew-Scented - "Issue VI"

Aus dem Hause des modernen Thrashmetal begeistern uns Album für Album die Jungs von Dew-Scented. "Issue VI" macht da weiter, wo der Vorgänger aufhörte. Kompromissloser Thrashmetal mit absolut internationalem Format, der sich vor bekannten
zum Review
 
Ektomorf - "Destroy"

Endlich sind die sympathischen Jungs aus Ungarn wieder an Bord. Nachdem das letzte Album noch bei Silverdust Records veröffentllicht wurde, erscheint dieses Album jetzt bei dem Schwabenlabel Nuclear Blast. Als ich vor einiger...
zum Review

Interviews zum Thema "Disbelief"

Nayled

Seit geraumer Zeit machen Nayled aus dem Norden der Republik durch energiegeladene Liveshows, coole Stücke und viel Engagement auf sich aufmerksam. Im Rahmen eines kleinen Interviews mit der Band um Frontröhre Ron Brunke stellen wir Euch die Band nun etwas vor...
zum Interview
 
Endhammer

Hamburg ist nicht nur das Tor zur Welt, sondern auch nur die Nummer zwei in Sachen Fußball ;-) In Hamburg gibt es die Reeperbahn und viel Küste und einen großen Fluß und eben auch Endhammer...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Disbelief"

Disbelief - Hannover - Engel 07 (25.10.2011)

Schon wieder ein disbelief-Konzertbericht? Aber ja, natürlich! Ziemlich spontan das Ganze, aber egal – ab ins Auto, ne Dose Cola/Jack aufgerissen und ab nach Hannover. Die Location war mir bislang völlig unbekannt...
zum Review
 
Disbelief - Aurich - JUZ Schlachthof (24.09.2011)

Es geht munter weiter mit den Konzertberichten. Scheinbar gehen alle Bands diesen Herbst auf Tour, so auch die Hessen von disbelief. Die Tickets waren mit 9 Euro im Vorverkauf recht günstig...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de