Stage One Studio

Album-Reviews

Candlemass - "Candlemass" (Nuclear Blast)


Links:
Candlemass
Nuclear Blast
Nachdem sich Candlemass vor einem Jahr eigentlich (zum wiederholten Male) getrennt hatten, fanden sie sich nur sechs Monate später doch wieder zusammen und wollen es mit dem gleichnamigen Album noch einmal wissen. Die Aufgabe, nach dem ganzen hin und her, welches teils schon lächerliche Züge angenommen hatte, ein vernünftiges Werk abzuliefern scheint fast unmöglich. Aber eben nur fast, wie die fünf Schweden mit „Candlemass“ unter Beweis stellen.
Das neue Werk braucht sich hinter den glorreichen Doom-Scheiben vergangener Tage, wie z.B. „Nightfall“ oder „Tales of Creation“, nicht zu verstecken. Dabei wartet schon der Opener „Black Dwarf“ mit einer dicken Überraschung auf. Mit flottem Tempo anstelle von schwerfälligem und depressivem Doom brettern die Jungs hier los. Freunde des Doom-Metals brauchen sich aber nicht zu erschrecken. Der Großteil der weiteren Stücke taucht wieder in düstere doomige Sphären ab, gespickt mit schweren und heftigen Riffs. „Copernicus“ und „The Day and the Night“ sind zwei dieser Songs, die an alte „Nightfall“-Zeiten erinnern.
Das Comeback der fünf Schweden ist mit diesem Album auf jeden Fall gelungen. Bleibt nur zu hoffen, dass in die Band jetzt wieder etwas mehr Ruhe einkehrt, nach den ganzen Querelen der letzten Zeit, und „Candlemass“ nicht das letzte Album der Jungs war…

8,5 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Mehr Reviews über "Nuclear Blast"-Artists

Kreator - "Gods Of Violence"

Es gibt so Tage, da bekommt man sein Grinsen nicht aus dem Gesicht – selbst wenn man sich mitten im Januar befindet, geprägt von schlechtem Wetter und blöden Erkältungen. Unsere Freunde von Kreator aus Essen haben mit ihrem neuesten Output...
zum Review
 
Textures - "Dualism"

Bereits vor ein paar Wochen kam die neue Scheibe der niederländischen Frickelcoreler Textures in die Läden. Ich benötigte einige Durchläufe, bis ich mit dem aktuellen Output vertraut war...
zum Review
 
Dew-Scented - "Incinerate"

Guter Thrash ist wie kaltes Fieber. Er fährt einem in den Körper, rast unter der Haut auf und ab, die Häarchen stellen sich auf und es treibt den Schweiss aus allen Poren. Man weiß nicht recht wie einem wiederfährt, wenn es sich einem bemächtigt; und so recht...
zum Review
 
Ektomorf - "Outcast"

Ektomorf aus Ungarn sind für viele Fans und Musiker ein Rätsel. Ein Großteil der Fans steht auf ihren Sound, der natürlich an Vorbilder aus Brasilien erinnert, aber ein anderer nicht geringer Teil wirft ihnen genau diese Ähnlichkeit Album für Album vor. Ich denke man muss da etwas differenzieren...
zum Review
 
Voivod - "Katorz"

Voivod war schon immer eine Band die man entweder liebt oder die einem so ziemlich egal ist. Ich persönlich konnte mich eigentlich nie so richtig entscheiden bis mir das 93er Album, Outer Limits in die Hände viel. Diese progressiven Klänge und die Experimentierfreudigkeit jenen Albums waren es, was mich aufhören lies. Zudem lernte ich damals während meiner Zivizeit...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de