Stage One Studio

Album-Reviews

Gotthard - "Lipservice" (Nuclear Blast)


Links:
Gotthard
Nuclear Blast
Mehr als zwei Millionen weltweit verkaufter Alben, sechs Mal Gold, sechs Mal Platin, zweimal Doppelplatin, einmal Tripleplatin, die vergoldete Single „Heaven“ und der offizielle Olympiasong „One Team, One Spirit“. Eine ganze Reihe von Erfolgen also, die Gotthard schon verbuchen konnte. Trotzdem gab es viel Kritik für die Alben, die nach den wahrhaftig gelungenen rockigen Scheiben „Gotthard“, „Dial Hard“ und „G.“ erschienen sind.
Mit „Lipservice“ setzen sie den Trend, der schon in Ansätzen auf dem Vorgänger „Human Zoo“ zu erkennen war, endlich wieder an alte Glanzleistungen anzuknüpfen, fort. Beigetragen dazu hat mit Sicherheit auch Roland Prent (Rammstein, Manowar, Guano Apes), der sich um den Mix und das Mastering gekümmert hat.
Los geht’s mit zwei flotten und knackigen Stücken, „All we are“ und „Dream on“. Mit „Lift `u´ up“ folgt die kürzlich erschienene Singleauskopplung, die zwar nicht zu meinen persönlichen Favoriten gehört, dennoch aber für einen guten Kontrast auf der Scheibe sorgt, da sie ein völlig anderes Erscheinungsbild als die anderen Songs aufweist. Was anschließend folgt, ist ein gelungener Mix aus Balladen wie „I wonder“ und temporeichen rockigen Songs wie „Said & Done“.
Auf „Lipservice“ ist eigentlich kein Song zu finden, der nur als Lückenfüller dient. Im Gegenteil, es sind viele Titel darauf, die sich zu Ohrwürmern entwickeln können. Auf dieser Scheibe wird zwar wieder nicht so unbezwungen drauf losgerockt wie in alten Tagen, dennoch ist „Lipservice“ qualitativ vielleicht das beste Album der Schweizer Jungs.

9,5 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Mehr Reviews über "Nuclear Blast"-Artists

Kreator - "Gods Of Violence"

Es gibt so Tage, da bekommt man sein Grinsen nicht aus dem Gesicht – selbst wenn man sich mitten im Januar befindet, geprägt von schlechtem Wetter und blöden Erkältungen. Unsere Freunde von Kreator aus Essen haben mit ihrem neuesten Output...
zum Review
 
Textures - "Dualism"

Bereits vor ein paar Wochen kam die neue Scheibe der niederländischen Frickelcoreler Textures in die Läden. Ich benötigte einige Durchläufe, bis ich mit dem aktuellen Output vertraut war...
zum Review
 
Dew-Scented - "Incinerate"

Guter Thrash ist wie kaltes Fieber. Er fährt einem in den Körper, rast unter der Haut auf und ab, die Häarchen stellen sich auf und es treibt den Schweiss aus allen Poren. Man weiß nicht recht wie einem wiederfährt, wenn es sich einem bemächtigt; und so recht...
zum Review
 
Ektomorf - "Outcast"

Ektomorf aus Ungarn sind für viele Fans und Musiker ein Rätsel. Ein Großteil der Fans steht auf ihren Sound, der natürlich an Vorbilder aus Brasilien erinnert, aber ein anderer nicht geringer Teil wirft ihnen genau diese Ähnlichkeit Album für Album vor. Ich denke man muss da etwas differenzieren...
zum Review
 
Voivod - "Katorz"

Voivod war schon immer eine Band die man entweder liebt oder die einem so ziemlich egal ist. Ich persönlich konnte mich eigentlich nie so richtig entscheiden bis mir das 93er Album, Outer Limits in die Hände viel. Diese progressiven Klänge und die Experimentierfreudigkeit jenen Albums waren es, was mich aufhören lies. Zudem lernte ich damals während meiner Zivizeit...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de