Stage One Studio

Album-Reviews

Cryptopsy - "Once was not" (Century Media)


Links:
Cryptopsy
Century Media
Cryptopsy sind seit Jahren dafür bekannt, die Grenzen des Metal neu zu definieren. Nach drei Alben ohne Sänger Lord Worm kehrt dieser nun ans Mikro zurück und Cryptopsy präsentieren ihr neues Album „Once was not“.
Beginnend mit einem fast zweiminütigem Intro wird die Scheibe eröffnet. Die Ruhe vor dem Sturm, wie sich gleich bei „In the Kingdom where Everything dies, the Sky is mortal“ herausstellt. Brachial, ein atemberaubendes Tempo, das einem fast schwindelig wird, und mit vielen Breaks an den richtigen Stellen, wie man Cryptopsy eben kennt. In dieser Manie zieht sich das durch das ganze Album, von „Carrionshine“ über „The Curse of the Great“ bis hin zu „Endless Cemetery“, es gibt durchweg auf die Fresse.
Die Schwachpunkte des Albums bilden die geringe Abwechslung und, Lord Worm Fans mögen mir verzeihen, die Vocals. Die Stimme klingt an einigen Stellen sehr dünn und wirkt etwas verloren in dem brachialen Sound. Fans des Death-Metals sollten sich aber dennoch unbedingt diese Scheibe zulegen.

7,5 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Mehr Reviews über "Century Media"-Artists

Caliban - "I am Nemesis"

Hossa! Das neue Caliban-Album ist ein echter Brecher geworden. Hier gibt es 45 Minuten pausenlos auf die Fresse, und das mit einer Vehemenz, dass einem teilweise die Spucke wegbleibt. Nach dem ersten Hören blieb ich mit offener Kinnlade zurück und der Erkenntnis...
zum Review
 
Iced Earth - "Dystopia"

Iced Earth sind zurück – ohne ihren etatmäßigen Sänger Matt Barlow, dafür mit Neuzugang Stu Block am Mikro. Und der macht seine Sache überraschend gut. Verdammt gut. Ich bin geneigt zu sagen...
zum Review
 
Sworn Enemy - "The Beginning of the End"

Das New York seit jeher ein Pflaster für Musik der härteren Gangart ist, ist nichts Neues. Metal und Hardcore gehören dort zum Alltag und bieten weit mehr als nur eine Musikrichtung. Bands wie Anthrax oder Agnostic Front haben es geschafft, sich aus einem unüberschaubar...
zum Review
 
Backyard Babies - "People like People like People like us"

Schnörkellose, ehrliche Rockmusik zeichnen die Backyard Babies seit jeher aus. Auch das fünfte Longplay-Album der Schweden macht da keine Ausnahme, im Gegensatz zu den Vorgängern konzentriert man sich dabei aber auf das Wesentliche und hat überflüssiges Material beiseite gelassen....
zum Review
 
Sick Of It All - "Death To Tyrants"

Das man auch nach fast 20 Jahren nicht zum alten Eisen gehören muss, zeigen Sick Of It All mit ihrer nunmehr neunten Longplay-Scheibe „Death to Tyrants“. Absolut frischer und moderner Hardcore mit einigen Abstechern in Metalbereiche und allem was da zwischen liegt. Vor allem Sänger Lou Koller...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de