Stage One Studio

Album-Reviews

The Holy Mountain - "Entrails" (No Idea)


Links:
The Holy Mountain
No Idea
Wenn man sein Album zu deutsch in etwa „Eingeweide“ nennt und sich hauptsächlich dem Hardcore widmet, ist relativ schnell klar wohin bei The Holy Mountain die Reise mit „Entrails“ gehen wird.
Musikalisch und politisch-inhaltlich in etwa in der selben Ecke wie die Kollegen von Blood For Blood einzuordnen liefert das Quartett aus Tampa, Florida recht aggressiven, schnörkellosen und schnellen Hardcore klassischer Schule mit hier und da einem Schuss Punkrock ab.
Das Ergebnis gibt eigentlich keinen Grund zum klagen – aber auch kaum Raum für überschwänglichen Jubel: 11 Songs in 30 Minuten sauber und ohne große Höhen und Tiefen oder irgendwelche Überraschungen routiniert eingespielt. Hatten wir alles an dieser Stelle in sehr ähnlicher Form schon das ein oder andere Mal.
Da bleibt einem fast nur noch der schon von mindestens einem Dutzend ähnlich gelagerter Ami-Truppen bekannte Schlusssatz: Wer auf solche Hardcore-Geschichten steht, kann sich „Entrails“ unbesorgt zulegen, alle anderen braucht „The Holy Mountain“ nicht wirklich weiter zu interessieren.

6 | 10 Punkten - Holger

Reviews zum Thema "The Holy Mountain"

Mammoth Mammoth - "Mount The Mountain"

Gewohnt stilsicher geben sich die Aussies von Mammoth Mammoth im Zuge ihres neuen Albums: Tittencover, verstörender Videoclip, Pulle Bier in der Hand und bester Schweinerock...
zum Review
 
Betzefer - "The Devil Went Down To The Holy Land"

Israel ist ja im Hartwurstsektor alles andere als ein jungfräulicher Flecken Erde. Ob Orphaned Land, Melechesh, Hammercult oder eben Betzefer...
zum Review
 
System Of A Down - "Hypnotize"

Mit “Hypnotize” machen System Of A Down, welche man wohl als eine der wichtigsten Bands der letzten Jahre in ihrem Genre zählen kann, da weiter wo sie vor gut einem halben Jahr mit „Mesmerize“ aufgehört haben...
zum Review

Interviews zum Thema "The Holy Mountain"

Dew-Scented

Dew-Scented sollten jedem Hartwurst-Fan ein Begriff sein, denn seit Jahren sind die Niedersachsen fest in der Musikszene integriert. Touren durch Europa, inzwischen kann man sogar schon Gigs in Japan und den USA vorweisen. Mit...
zum Interview
 
The Jack Saints

Irgendwo in den Weiten der Punkrock-Schublade ziehen die Jack Saints aus San Francisco mit ihrem aktuellen Album “Rock And Roll Saved Our Lives... But Now It's Trying To Kill Us!“ ihr recht eigenwilliges Ding ab, was uns nicht davon abhielt, den Herren ein paar sinnlose Fragen zu stellen...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "The Holy Mountain"

Danko Jones - Bochum - Matrix (31.03.2017)

Das geht ja gut los: Statt Einlass um 19:30 Uhr - wie von uns angenommen - ist schon Beginn um 19:30 Uhr, was zur Folge hat, dass wir die ersten 2 Songs von Audrey Horne verpassen...
zum Review
 
Audrey Horne - Hamburg - HeadCrash (27.11.2014)

Manchmal wäre es eigentlich ziemlich einfach, Konzert-Reviews zu schreiben. Vor allem, wenn Bands wie Audrey Horne auf der Bühne stehen. Dann würde es stumpf reichen, mehrfach den Bandnamen zu skandieren, und alles Wichtige wäre gesagt...
zum Review
 
Long Distance Calling - Bremen - MS Treue (01.11.2011)

So langsam kehrt der Winter ein und man geht zur Arbeit, wenn es noch halbwegs dunkel ist und wenn man die heiligen Hallen der Arbeit verlässt, ist es wieder dunkel. Umso schöner ist es, wenn man sich auf einen soliden Konzertabend in einer der coolsten Locations in Deutschland freuen kann...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de