Stage One Studio

Album-Reviews

Maroon - "When Worlds Collide" (Century Media)


Links:
Maroon
Century Media
Nach „Antagonist“ und „Endorsed by Hate“ halte ich mit „When Worlds Collide“ nun den dritten Streich der Thüringer Metalcore-Jungs in den Händen. Nach dem etwas abwechslungsarmen, allerdings trotzdem recht ordentlichen Vorgänger, zeigt das neue Werk doch einige überraschende Momente. So zum Beispiel die melodischen Vocals von Mercenary-Sänger Mikkel Sandager in dem rifforientierten „Annular Eclipse“ oder dem fetten Abschlusssong „Below Existence“.
Aber mal von vorne: Eröffnet wird der Silberling mit „24HourHate“ und dem nachfolgenden „And if I lose, Welcome Annihilation“. Nette Riffsalven gepaart mit ordentlichen Moshparts und einigen melodischen Solis. „Sirius“ ist der erste von drei ultrakurzen Akkustiksongs, die einem zwischenzeitlich etwas Luft zum Verschnaufen lassen. Mit „Annular Eclipse“ und „Confessions og the Heretic“ folgen zwei weitere Kracher in bester Metalcore-Manier.
Auch die zweite Hälfte der Scheibe verflacht keinesfalls. Ob das vor sich hin groovende „Sword and Bullet“ oder der oben schon erwähnte Abschlusstrack „Below Existence“, es finden sich auch gegen Ende noch einige Highlights auf der Scheibe wieder.
Man merkt, das die Jungs im Laufe der Zeit gereift sind. War das Vorgängeralbum auf Dauer doch etwas eintönig, sticht das neue Werk durch viele überraschende Momente hervor. Ich kann jedem, der auf Metalcore mit thrashigen Einlagen steht nur raten, mal ein Ohr zu riskieren

8,5 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Reviews zum Thema "Maroon"

Maintain - "With A Vengeance"

Zum Thema Metalcore streiten sich ja mehr oder minder die Geister. Maintain bewegen sich auch in diesem Gebiet und gehören durch ihre wirklich beachtliche Live-Präsenz zur deutschen Spitze dieser Bewegung. Das Genre hat eine große Anhängerschaft und ich denke auch zu Recht...
zum Review

Live-Reviews zum Thema "Maroon"

Maroon - Camp Jason - Bremen - Tower (23.03.2007)

Freitagabend, die Woche ist zu Ende und der Bremer Tower erwartet mit Camp Jason und Maroon zwei richtige Perlen. Ich war recht frühzeitig da und mir wurde gleich ein Haake Beck Werder-Bier in die Hand gedrückt. So ganz langsam füllte sich der Club, blieb aber aus...
zum Review
 
No Shame, Buzz Aldrin, Koroded - Alhambra - Oldenburg (27.02.2005)

Mein Gott ist das kalt in diesen Tagen und vor allen Dingen sehr ungemütlich draußen. Das alles konnte mich aber nicht abhalten mal wieder in meine alte Geburtsstadt, um mir das interessante Paket der Bands No Shame aus Finnland, Buzz Aldrin aus Oldenburg und Koroded...
zum Review
 
Fuck Christmas Festival - Markthalle/Marx/Kunstraum - Hamburg (18.12.2004)

Am 18. Dezember, eine knappe Woche vor Weihnachten, war es wieder soweit. Das inzwischen mehr als renommierte Fuck Christmas Festival fand wieder statt. Die Organisatoren hatten ganze Arbeit geleistet und knapp 30 Bands aus den unterschiedlichsten Bereichen der Musikszene eingeladen. Sehr schön ist es, dass auch Bands ohne Deal und unbekanntere Bands...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de