Stage One Studio

Album-Reviews

Camp Jason - "Get Rid Of It" (STF-Records)


Links:
Camp Jason
STF-Records
Sonntagabend, Werder hat einem gerade wieder mit sechs Auswärtstoren das Wochenende gerettet, nachdem nun draußen mehr als nachhaltig der Herbst Einzug hält. Also mal lauschig Heizung angeschmissen und das neue Album von Camp Jason in den CD-Schacht geschoben. Das gute Teil hört auf den Namen "Get Rid Of It" und brettert gleich mal mächtig los.
Camp Jason kannte ich bis dato nur vom Namen her - nun kann ich mir auch mal deren Liedgut geben.
Die Aufnahme ist solide, haut mich jetzt aber nicht wirklich vom Hocker, da hätte man noch etwas dran schrauben können, aber das kann ich den Jungs ja nicht anlasten.
Musikalisch sind Camp Jason irgendwie schwer einzuordnen, denn irgendwie hört man von Death- bis Thrash- und Crosscore alles.
Die Arrangements sind streckenweise sehr cool und Ideenarmut ist bei den Jungs eher ein Fremdwort.
Der etwas verworrene Stil der Jungs macht es auch ziemlich schwer die Scheibe richtig einzuordnen.
Beim ersten Hören wirkt sie ab und an etwas anstrengend und nicht durchdacht, aber beim zweiten oder dritten Durchgang nähert man sich der schwer verdaulichen Kost und findet mehr und mehr Gefallen an den Tracks.
Ich könnet mir gut vorstellen, dass die Jungs live gut abgehen - obwohl es sicherlich von Vorteil ist, wenn man die Lieder kennt, denn dann weiß man was einen erwartet.
Ansonsten könnte man etwas verwirrt vor der Bühne stehen.
Auf Vergleiche zu anderen Bands verzichte ich hier, denn zum einen haben sie schon irgenwie ihren eigenen Stil und zum anderen sind sie auch schwer einzuordnen.
Leider konnte ich termintechnisch nicht auf deren Releasegig erscheinen, aber ich habe mir aus guter Quelle (der Don) schon sagen lassen, dass die Jungs live auch ein Brett seien.
Mein Fazit:
Innovative Scheibe mit guten Ideen, einigen Längen, aber mit klarer Ansage.
Für den nächsten Output wünsche ich mir eine etwas fettere Aufnahme, denn damit könnte es für die Jungs noch einen Schritt nach vorne gehen, das Potential dazu scheinen sie zu haben.
Freunde härterer Gangart sollten die Jungs auf jeden Fall mal antesten...

7 | 10 Punkten - Jens Krause

Reviews zum Thema "Camp Jason"

Black Bomb A - "One Sound Bite To React"

Es wurde ja auch mal wieder Zeit, dass Black Bomb A aus Frankreich mit einem neuen Erguss auf sich aufmerksam machen. Konnte mich schon deren Debüt derbst überzeugen, so trifft das zweite in Deutschland veröffentlichte Album mal wieder so richtig schön Arsch...
zum Review
 
Divine Empire - "Method of Execution"

1998 gegründet bringen die Amerikaner mit „Method of Execution“ ihr viertes nach „Redemption“, „Doomed to Inherit“ und „Nostradamus“ auf den Markt. Haben sie zu Beginn ihrer Karriere doch recht häufig den Drummer ausgetauscht, sitzt nun mit Duane Timlin
zum Review
 
Voivod - "Katorz"

Voivod war schon immer eine Band die man entweder liebt oder die einem so ziemlich egal ist. Ich persönlich konnte mich eigentlich nie so richtig entscheiden bis mir das 93er Album, Outer Limits in die Hände viel. Diese progressiven Klänge und die Experimentierfreudigkeit jenen Albums waren es, was mich aufhören lies. Zudem lernte ich damals während meiner Zivizeit...
zum Review

Interviews zum Thema "Camp Jason"

Betzefer

Man kann fast sagen Betzefer kommen aus dem Nichts, denn bis vor ein paar Wochen kannte ich diese Band überhaupt nicht. Dann bekam ich von deren manager eine CD zugeschickt und es war um mich geschehen. Absolute Killerriffs gepaart mit coolem Gesang und einer deftigen...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Camp Jason"

Maroon - Camp Jason - Bremen - Tower (23.03.2007)

Freitagabend, die Woche ist zu Ende und der Bremer Tower erwartet mit Camp Jason und Maroon zwei richtige Perlen. Ich war recht frühzeitig da und mir wurde gleich ein Haake Beck Werder-Bier in die Hand gedrückt. So ganz langsam füllte sich der Club, blieb aber aus...
zum Review
 
Metallica - Slipknot - In Flames - Weserstadion Bremen (16.06.2004)

Über 32000 Fans waren beim letzten von vier Deutschland-Auftritten von Metallica im Weserstadion dabei. Eingeleitet wurde der Abend durch die schwedische Metal-Formation „In Flames“ und anschließend durch den Auftritt von „Slipknot“...
zum Review
 
Wacken Open Air 2014 - Wacken (30.07.2014 - 02.08.2014)

Willkommen zur 25. Auflage des W:O:A. Wir schreiben das Jahr 2014, Angela Merkel ist immer noch Kanzlerin, Dieter Bohlen nervt weiterhin in der Glotze, und das Wacken Open Air existiert seit nunmehr einem Vierteljahrhundert...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de