Stage One Studio

Album-Reviews

LO! - "Look And Behold" (Pelagic Records)


Links:
Pelagic Records
Australien ist nicht nur weit weg, Australien hat auch sehr schöne Ecken. Aus einer dieser schönen Ecken, nämlich aus Sydney, kommen LO!..
LO! grooven und haben soundtechnisch eine ziemlich rohe Produktkion an den Tag gelegt, die wie geschnitten Brot zur Musik passt.
Die Truppe, die ich bis dato nur vom Hörensagen kannte, ist ein zusammen gewürfelter Haufen. Alle Bandmitglieder haben aber bereits Banderfahrung und haben in diversen Punk-, Hardcore oder Metalbands gespielt.
Viel Zeit zum Luftholen bleibt bei diesem Album nicht, die Kollegen brettern was das Zeug hält und machen mit Krachern wie "Bastion" oder "Hued Tarantula" keine Gefangenen, wobei "Doth" beginnt herrlich entspannt und man kann sich kurz zurücklehnen und überraschenderweise endet es auch entspannt. Ich denke der Track dient zur kurzen Pause, denn bei "Moira Kindle" wird wieder ein Gang hochgeschaltet, bleibt aber hier im mittleren Drehbereich, um dann mit dem Finale "Fire At The Child Actors Guild" (welch Titel, wie kommt man auf diesen??) noch einmal alle Register zu ziehen, um einen zufriedenen Hörer zurück zu lassen.

Die Scheibe ist authentisch und drückt und macht Spaß und besticht durch eine schön akzentuierte Abwechslung.

Freunde von Converge und selbst High On Fire können hier relativ bedenkenlos zugreifen und sich davon überzeugen, dass Australien nicht nur schöne Strände und tolle Städte zu bieten hat.

8 | 10 Punkten - Jens Krause

Mehr Reviews über "Pelagic Records"-Artists

Coilguns / Kunz - "Split"

Eine feine Split-EP donnern die mir bislang völlig unbekannten Herren von den Coilguns und Kunz dem geneigten Hörer hier vors Fressbrett. Los geht’s mit 3 mal Coilguns. Erster Eindruck...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de