Stage One Studio

Interviews

Voodoo Glow Skulls
Von der amerikanischen Westküste schwappte Anfang Dezember mit „Adicción, Tradición, Revolución“ ein hammermäßiges Ska-Punk-Album der „Voodoo Glow Skulls“ zu uns herüber. Für uns Grund genug, den Jungs ein paar Fragen zu stellen, die uns Frontman Frank Casillas beantwortete.

Zunächst einmal Gratulation zu Eurem großartigem neuen Album „Adicción, Tradición, Revolución“. Wie waren denn bis jetzt die Reaktionen darauf?

Unsere Fans haben bis jetzt hauptsächlich großartig darauf reagiert. Die meisten der geschriebenen Reviews die wir gesehen haben waren auch sehr positiv.

Stell doch bitte Dich und die Band einmal kurz vor.

Ich bin Frank Casillas, der Sänger. Unsere Band hat 1988 mit mir, meinen beiden Brüdern Eddie und Jorge und unserem Sandkastenfreund Jerry O'Neill angefangen. Wir waren eine der ersten Latino/Ska/Punk-Bands aus der Los-Angeles-Area. Wir haben einige frühere Alben auf „Epitaph Records“ rausgebracht und unsere letzten beiden bei „Victory Records“.

Welches Stück vom aktuellen Album gefällt Dir am Besten und warum.

Ich mag besonders „Smile Now, Cry Later“, weil es einiges der Reife und Widerwärtigkeit unserer Band zeigt. Ich genieße es auch mehr traditionellen Ska zu spielen! Ich glaube, dass es ein größartiger Song ist.

Was bedeutet „Voodoo Glow Skulls“ genau. Irgendetwas spezielles?

Der Name der Band bedeutet gar nichts. Wir haben den Namen von einen Spielzeug übernommen, das wir immer „Voodoo Glow Skull“ genannt haben.

Die „Voodoo Glow Skulls“ gibt es ja mittlerweile schon mehr als 15 Jahre. Ist es immer noch der gleiche Spaß wie in den ersten Jahren oder ist es mehr und mehr nur ein Job geworden?

Es war immer ein Job. Touren verlangt einem einiges an Ausdauer und mentalem Stress ab. Nicht jeder kann damit umgehen auf Tour zu sein. Es ist einiges an harter Arbeit mehr als 15 Jahre zu existieren. Wir haben die Band gegründet, weil wir Musik lieben! Glücklicherweise haben wir irgendetwas spezielles an uns, was es uns erlaubt zu Reisen und es mit Musikliebhabern in der ganzen Welt zu teilen. Wir werden weiter machen solange wir dieses etwas haben.

Welche Bands haben Euch beeinflusst? Was für Musik hörst Du privat so?

Ich bevorzuge ein bißchen von allem. Ich bin in den Achtzigern aufgewachsen und habe da Heavy Metal, New Wave, Punk und Ska gehört. Mit den heutigen musikalischen Trends habe ich es eher nicht so.

Wie sind Eure Pläne für die nächsten Monate? Werdet Ihr in Europa/Deutschland touren?

Wir werden Anfang Mai gezielt an einigen Tagen in ausgewählten Orten und Länder in Europa spielen.

Wie denkt Deine Familie über Deine Musik, Deine Gigs und Dein Leben als Musiker insgesamt?

Unsere Familien achten uns und haben die Bedeutung unserer Musiker-Karieren anerkannt. Wo wir jetzt älter werden ist unsere familiäre Verantwortung gegenüber unseren Kindern und Gattinnen wichtiger geworden als je zuvor. Also müssen wir jetzt unsere Tourpläne so machen, dass immer noch genug Zeit für die Familie bleibt.

Welche deutschen Bands kennst Du, magst Du oder magst Du nicht?

Rammstein und die Scorpions,... ich mag beide.

Letzte Frage: Nenne mir Deine drei Lieblingsorte auf Mutter Erde und warum Du sie ausgewählt hast.

Mein Zuhause, weil dort mein Leben ist.
Mexiko, weil meine Familie von dort kommt.
Amerika, weil es mein Land ist.

Links:
Voodoo Glow Skulls
Interview Holger

Reviews zum Thema "Voodoo Glow Skulls"

Voodoo Glow Skulls - "Adicción, Tradición, Revolución"

Es darf wieder das Tanzbein geschwungen werden, werte Freunde des gepflegten Skas, denn mit „Adicción, Tradición, Revolución“ melden sich die Voodoo Glow Skulls zurück...
zum Review
 
Gob Squad - "Far Beyond Control"

Dänemark ist ja nicht gerade für Punkrock bekannt, was aber die Herren von Gob Squad nicht davon abhält, mit „Far Beyond Control“ ihr bereits zweites Album vorzulegen. Während das Debüt noch eher etwas Ska-mäßig angehaucht war, präsentiert sich die aktuelle Scheibe...
zum Review
 
Wirtz - "Best Of 2007 - 2017"

So schnell vergehen 10 Jahre – 2007 existierte noch Daniels Vorgängerband Sub7even – und Wirtz startete via Myspace mit ein paar Songs in seine Solo-Karriere...
zum Review

Live-Reviews zum Thema "Voodoo Glow Skulls"

Die Happy - Modernes Bremen (25.09.2003)

Als Die Happy dann um 21 Uhr die Bühne betrat und das Konzert eröffnete, kochte die Stimmung fast über. In den nun folgenden 100 Minuten sollte sich dies auch nicht mehr ändern...
zum Review
 
Wirtz - Oldenburg - Kulturetage (12.03.2012)

Part II der „Akustik Voodoo“-Tour, diesmal im beschaulichen Oldenburg. In der Kulturetage war ich das letzte mal vor ner gefühlten Ewigkeit, seinerzeit haben J.B.O. den Laden zum Wackeln gebracht. Heute gibt es etwas weniger zu Lachen, die Ausrichtung von Wirtz ist ja eher düster...
zum Review
 
Wirtz - Münster - Portside Open Air (06.07.2012)

Endlich mal wieder ein Konzertbericht vom Eisen-Dieter! Die letzte Show ist schon 2 Monate her, so langsam hab ich auch schon Entzugserscheinungen ;) Gut, dass Daniel Wirtz und Band an diesem sonnigen Freitag für Abhilfe sorgen...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de