Stage One Studio

Interviews

In Flames
In Flames sind inzwischen jedem Metalfan ein Begriff, sie verkaufen eine halbe Millionen Scheiben, touren im Grunde weltweit und haben einen etablierten Platz in der Metal-Szene. Mit "Come Clarity" kommt Anfang Februar 2006 das neueste Output der Band auf den Markt und das Ding zündet ordentlich. Im rahmen ihrer Promotour unterhielt ich mich mit der Band. Ich wollte aber nicht die zehntausendste Frage zum Produzenten, zu den Lyrics oder zu anderen albumrelevanten Dingen stellen, sondern vielmehr auch mal ein wenig über das Privatleben eines Peter Iwers (Bass), aber lest selber.

Moin moin Peter, welchen Part nimmt In Flames in Deinem Leben ein ?

Hi Jens, im Grunde ist es ein richtig wichtiger Teil. In Flames ist eigentlich ein Teil meiner Familie. Natürlich ist meine eigentliche Familie das wichtigste, aber In Flames ist wirklich ein tragendes Element in meinem Leben.

Und wie sieht so der typische Tagesablauf bei Dir aus, wenn Du mal nicht auf Tour bist ?

Im Grunde wie bei jedem anderen auch. Ich stehe ziemlich früh morgens um sechs Uhr auf und kümmere mich um meine Kinder, bringe sie zur Schule. Oftmals gehe ich dann ins Gym und verbringe ein wenig Zeit für mich. Dann treffe ich mich oft mit Freunden, oder hole meine Kinder von der Schule ab. Ab und an spiele ich ein wenig Gitarre oder Bass, oder ich hänge am Computer. Also eigentlich unterscheidet sich mein Leben nicht groß von anderen Personen.

Thema Gitarre - was glaubst Du, warum hört man selbst in modernen Produktionen mehr und mehr old-school Gitarrenriffs ? Selbst junge un dgehypte Bands wie Bullet For My Valentine spieln wirklich old-school Riffs..

Das ist mir auch schon aufgefallen und ich finde es eigentlich gut. Wahrscheinlich ist es zum einen Punkt der Einfluss, den die Bands auf die jungen Bands haben, zum anderen läuft Metal gerade richtig gut und die Label stehen auf so etwas, es ist ja auch ein gutes Verkaufsargumen. Powermetal läuft seit Jahren gut und viele Bands partizipieren an diesem Erfolg.

Was für Musik hörst Du eigentlich privat ?

Lustige Frage, im Grunde alles von Country über Simon & Garfunkel bis hin zum Grindcore, nichts wirklich außergewöhnliches...

Und auf was für Filme stehst Du so ?

Früher habe ich viel Horrorfilme geschaut, zur Zeit eher weniger .Ich gucke viele Science Fiction Geschichten, aber auch viele Serien wie "24". Ich bin aber auch großer Star-Wars Fan, obwohl eher einer derer, die Teil 4-6 un Teil 3 gut finden. Teil eins und zwei fand ich eigentlich nicht so klasse.

Interessant...was denkt Deine Familie überhaupt über In Flames ?

Meine Familie ist Gold wert. Die unterstützen mich wo ich nur kann. Ich bin ja so viel auf Tour und trotzdem stehen sie voll hinter mir. Sie sind auch stolz auf mich, denn wenn sie mich irgendwo im TV oder in irgendwelchen Magazinen sehen, sehen sie ihren Sohn, Mann oder Papa - das freut mich sehr.

Was denkst Du über die deutsche Metalszene?

Ich mag die Szene und es gibt großartige Bands wie Helloween oder Kreator. Ich mag eigenntlich eher die alten Sachen dieser Bands, aber ich denke die Deutschen leben ihre Musik und sin din ihrer Einstellung hervorragend. ich bin immer gerne in Deutschland. Da fühle ich mich wohl.

Was denkst Du über die MP3 Problematik ?

Man muss da ganz viel unterscheiden - für kleine Bands ist es eine super Plattform. Die können dadurch Aufmerksamkeit gewinnen, die sie ohne dieses Medium nur schwer kriegen könnten.
Sie bekommen dadurch kostenlose Promo. Für bekanntere Bands ist es oftmals der Anfang vom Ende, da sie ihre Scheiben nicht verkaufen. Die Label sind von der Situation angepisst und droppen als erstes die Bands, die eh nicht ganz so gut verkaufen. Irgendwo eine beschissene Situation. Da gibt es keine Patentlösung glaube ich.
Wenn ich eine Band mag, dann will ich nicht nur die Lieder, sondern auch das Booklet, welches ich von vorne bis hinten lese.

Was denkst Du ist der richtige Weg für eine unbekannte Band einen Deal zu bekommen?

Ich denke da gibt es leider nicht das richtige Rezept. Spielen, spielen, spielen... zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und sich nicht verstellen und voll hinter der Sache stehen.. es ist viel Glück dabei.

Letzte Frage - nenne mir Deine drei Lieblingsorte auf Mutter Erde und begründe kurz warum...?!

Coole Frage, also:

Mein Bett - richtig cool da
mit meiner Familie in der Küche
auf der Bühne..

vielen Dank für das coole Interview - alles Gute Euch...

Danke Dir auch... sehr cooles Interview - mal was anderes !!!

Links:
In Flames
Interview Jens Krause

Reviews zum Thema "In Flames"

In Flames - "Come Clarity"

Der Winter neigt sich so ganz ganz langsam dem Ende und In Flames beehren uns mit einem neuen Silbering, der wieder etwas anders ist, als vielleicht erwartet. In Flames sind nicht noch weicher geworden, nein - sie paaren unheimlich viel Melodie mit...
zum Review
 
In Flames - "Soundtrack To Your Escape"

Die Schweden haben wieder mal die Axt geschwungen und bescheren uns einen neuen Longplayer, der auf dem Namen „Soundtrack to your escape“ hört. Nun, dass In Flames sich etwas von ihren Wurzeln spätestens seit dem Album „Reroute to remain“ entfernt haben...
zum Review
 
36 Crazyfists - "Rest Inside The Flames"

So langsam wurde es aber auch Zeit, dass 36 Crazyfists aus Alaska einen Nachfolger für "A Snow Capped Romance" einprügeln. Mit "Rest Inside The Flames" gelingt den Jungs der grandiose Spagat zwischen Album ein und zwei. Mal Brett, mal Melodie mit heftigst geilen Hooklines...
zum Review

Interviews zum Thema "In Flames"

DevilDriver

Coal Chamber waren seinerzeit schon ne Klasse für sich. Diese Zeiten sind nun vorbei und DevilDriver mischen so richtig auf. Wer auf das volle Brett steht und keine Kompromisse eingehen will, der sollte sich die Rezensionen zur Band auf dieser Seite durchlesen. Im Rahmen ihrer Tour mit The Agony Scene und Lamb Of God bot sich mir die Möglichkeit mich mit..
zum Interview
 
Malrun

Kurz nach dem Emil-Bulls-Konzert in Osnabrück hatte ich das Vergnügen, die Dänen von Malrun zum Interview zu bitten, die auf dieser Tour die Vorband waren. Das Ganze hat viel Spaß gemacht, war aber recht chaotisch...
zum Interview
 
Betzefer / Koroded / President Evil / SilentDecay Tourinterview

Anfang April beginnt die vierwöchige Euopatour von Betzefer, Koroded, President Evil und SilentDecay. Das Billing verspricht einiges und falls die Kollegen irgendwo in Eurer Nähe sind, solltet Ihr Euch die Zeit nehmen und einen der Gigs besuchen. Die Tour geht durch einige Länder dieses Kontinents...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "In Flames"

Metallica - Slipknot - In Flames - Weserstadion Bremen (16.06.2004)

Über 32000 Fans waren beim letzten von vier Deutschland-Auftritten von Metallica im Weserstadion dabei. Eingeleitet wurde der Abend durch die schwedische Metal-Formation „In Flames“ und anschließend durch den Auftritt von „Slipknot“...
zum Review
 
Reload Festival - Sulingen (07.08.2015 - 08.08.2015)

Mantar spielen leider schon um 13:20 Uhr als Festival-Opener und werden zu meiner Enttäuschung verpasst. Als Trost höre ich beim Bändchen-Holen die Red-Bull-Leipzig des Metal, Beyond The Black...
zum Review
 
Ektomorf - Kayser - Blinded Colony - Seismic Tremor - Hamburg - Logo (13.02.2007)

Es wird Zeit dass es wieder wärmer wird, denn dann startet wieder die Open Air Saison und die Grillabende werden häufiger. Nun gut - bis dahin vergehen noch einige Wochen oder gar Monate, daher war es ganz schön an diesem Abend bei einem netten Billing im Hamburger Logo zugegen zu sein. Ektomorf, Kayser, Blinded Colony und...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de