Stage One Studio

Interviews

Kvelertak
Kvelertak sind zurzeit in aller Munde. Nachdem sie im Sommer auf diversen Festivals in ganz Europa zu sehen waren, haben sie sich entschlossen noch einmal die Clubs in ganz Europa unsicher zu machen. Der letzte Deutschland-Gig der Tour sollte in Münster stattfinden und dort traf ich mich im Vorfeld des Auftritts im Backstage-Bereich der Band, um über dieses und jenes zu philosophieren. Ein gut gelaunter, aber leicht angeschlagener Vidar (Gitarre) nahm sich die Zeit, um dem ebenso noch leicht angeschlagenen Ich einige Fragen zu beantworten.

Hi Vidar, wie schaut es - stell' Dich doch kurz vor.

Hi Jens, mein Name ist Vidar Landa und ich spiele Gitarre bei Kvelertak. Wir sind nun schon über 30 Tage auf Tour und so langsam merkt man, dass der Akku immer leerer wird. Wir sind streckenweise gesundheitlich angeschlagen, aber sind nach wie vor motiviert. Wir hatten bisher ne super Zeit. Heute ist unsere letzte Show in Deutschland, dann geht es in den Norden nach Dänemark und dann langsam wieder in die Heimat, vier Gigs haben wir noch...

Wie lief die Tour bisher?

Bisher war es fantastisch, wir hatten wirklich eine super Zeit, die Reaktionen waren grandios und wir haben die Tour bis jetzt wirklich genossen. Wir sind im Norden angefangen, dann weiter in den Süden, haben dort ne Menge gespielt und nun geht es wieder in Richtung Heimat, wie eingangs berichtet. Es war ja unsere erste Headliner-Tour und viele Venues waren ausverkauft, viel besser kann es ja nicht gehen. Wir sind sehr glücklich...

Wie waren die Reaktionen?

Super, wirklich super - da können wir uns nicht beschweren. Besonders in Deutschland waren die Reaktionen überwältigend. Wir sind immer gerne hier und werden auch sicherlich bald wiederkommen. London war auch super.

Was ist der Unterschied zwischen Gigs in Deutschland und anderen Ländern?

So richtig kann man das nicht beschreiben. In Deutschland haben wir schon viel gespielt und wir hatten hier viel Presse. Die Zuschauer hier sind so schön bunt gemischt, alles dabei - vom jugendlichen Punk bis hin zum knapp 50jährigen Rocker, das ist super. Wir hatten in Deutschland ein paar Leute, die uns echt hinterher gereist sind, das war natürlich wahnsinn.

2011 war Euer Jahr - viel gespielt (streckenweise fette Festivals), viel Presse - es ist ja im Grunde fast ein Kvelertak Hype entstanden, wie siehst Du das?

Ja am Anfang war da wirklich ein Hype, aber inzwischen lässt das ein wenig nach und wir mussten dem natürlich auch gerecht werden und wir geben unser bestes. Wir haben so viel gespielt, wir sind ja nun fast schon 1.5 Jahre auf Tour und haben so viel gespielt. Wir haben große Festivals gespielt, wir haben in New York gespielt, dort auf einem Schiff, das war unglaublich. Nun ist die Tour fast zu Ende und Weihnachten naht. Da haben wir mal ein paar Tage Zeit ein wenig runterzukommen, denn permanent auf Tour zu sein, ist schon ein Leben für sich. Da benötigt man erstmal ein wenig um sich wieder an den Alltag zu gewöhnen. Denn im neuen Jahr geht es fix wieder in den Proberaum und dann auch schön in Kürze nach Australien, wo wir mit Gojira und Mastodon unterwegs sind.

Was denkst Du über das Package mit dem Ihr auf Tour sei. Viele Bands für gutes Geld, oder erschlagen einen die Bands dann auch an so einem Abend? Also nach drei Bands dann noch die intensive Show mit Kvelertak?!

Ich kann beide Seiten verstehen, aber grundlegend finde ich es gut. Wir haben damals als Opener angefangen, dann sind wir zweite Band gewesen und nun sind wir Headliner. Ist sehr cool. Nun geben wir den anderen Bands die Möglichkeit, die wir damals selber hatten. Aber ich kann auch die Zuschauer verstehen, die es erschlägt. Man kann es von beiden Seiten argumentieren. Je besser die Bands, die dabei sind, desto besser der Abend - haha

Was passiert nach dieser Tour?

Dann geht es erstmal nach Oslo - erstmal ein wenig runterkommen, wie ich schon erwähnt habe. Dann geht es aber schon wieder fix in den Proberaum im neuen Jahr und wir arbeiten am neuen Album. Zwei neue Tracks spielen wir heute Abend schon. Im Februar geht es dann auf das Soundwave Festival nach Australien und wir spielen noch einige Gigs mit Mastodon und Gojir, das wird super.

Wie sieht es denn nun mit einer neuen Scheibe aus - gibt es da schon genauere Pläne - ist Kurt Ballou (Converge) wieder Euer Mann?

Ja das ist ein wenig ein Problem. Wir touren so viel, dass wir gar keine Zeit haben neue Lieder zu schreiben. Im Januar versuchen wir ein wenig was zu machen, dann ist Australien auf dem Plan im Februar und dann ab März soll es wieder verstärkt losgehen. Wir würden gerne was im Herbst rausbringen, aber wenn wir weiterhin so viel spielen, schaffen wir das nicht und wir wollen natürlich auch keinen Schnellschuß, bzw. irgendwas übers Knie brechen. Ja - und wir planen zurzeit wieder mit Kurt Ballou, warum sollte man auch ein Winning Team unterbrechen

Was machst Du, wenn Du mal nicht gerade auf Tour bist? (Anm. - Bassist Marvin gesellt sich noch zu uns)

Erstmal relaxen und und wieder viel Zeit mit der Freundin verbringen. Ich spiele zu Hause viel Gitarre und versuche mich in Form zu halten, ich gehe viel laufen und treffe mich mit vielen Freunden, die man sonst kaum sieht. Wenn man so lange auf Tour ist, dann kommt es unweigerlich vor, dass sich auch im Freundeskreis Neuigkeiten ergeben. Also zusammengefasst, viel Sport, viel soziale Kontakte und natürlich Gitarre spielen.

Ihr habt schon geniale Festivals gespielt, gibt es noch so ein Festival wo man sagt "da würde ich gerne noch einmal spielen"?

Wir haben 2009 auf dem Roskilde gespielt, als wir noch keinen Deal und keine Platte hatten. Da haben wir an den Opening Days auf einer kleinen Bühne gespielt. Da würde ich nun gerne noch einmal auf einer größeren Bühne spielen. Des Weiteren wäre das Hellfest in Frankreich sehr reizvoll. Da sind ja nächstes Jahr Black Sabbath und ich meine Blue Oyster Cult soweit ich gehört habe. Das wäre schon ein feines Ding.

Soderle - nun die obligatorische letzte Frage, bitte nenne mir Deine drei Lieblingsorte auf dieser Erde und begründe kurz Dein Wahl...

Haha - schöne Frage...
New York auf jeden Fall, eine sehr schöne Stadt. Wir haben da gespielt und es hat mich fasziniert.
Granada in Spanien, ich war da letztes Jahr. Eine sehr schöne Stadt mit viel Kultur und tollem Essen.
Berlin gefällt mir auch sehr gut, wir haben da gespielt und ich war auch so schon da. Tolle Stadt..

Ich danke Dir für das Interview Vidar...

Ich habe zu danken, mal nicht die typischen Fragen, viel Spaß beim Gig heute Abend.

Links:
Kvelertak
Interview Jens Krause

Reviews zum Thema "Kvelertak"

Kvelertak - "Meir"

Selten hat mich in den letzten Jahren ein Debütalbum so gefesselt, wie der Erstling von Kvelertak aus dem beschaulichen Norwegen. Ich erinnere mich noch an die ersten Hördurchläufe des Debüts...
zum Review

Live-Reviews zum Thema "Kvelertak"

Kvelertak - Hamburg - Markthalle (29.03.2013)

Es ist ernsthaft schwierig, dieses Konzert in Worte zu fassen. Wenn hinterher jeder begeistert und voll des Lobes ist, muss etwas Besonderes passiert sein. Doch der Reihe nach...
zum Review
 
Kvelertak - Münster - Sputnikhalle (10.12.2011)

Dezember ist eine besinnliche Zeit, es wird eigentlich nie so richtig hell, Weihnachten naht und nun sind auch noch die verrückten Norweger von Kvelertak in der Nähe...
zum Review
 
Red Fang - Bremen - Tower (18.01.2012)

Na endlich! Seit jeher war es ein großer Wunsch meinerseits, President Evil mal im Tower live zu sehen. Dieser Wunsch erfüllt sich nun aber an diesem Mittwoch Abend, zudem beehren die Amis von Red Fang und die Bremer Stoner-Metaller Eta Lux die Hansestadt mit ihrer Anwesenheit...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de