Stage One Studio

Interviews

Soulfly
Einige Stunden vor ihrem Auftritt im Bielefelder Forum hielt ich einen kurzen Plausch mit Max Cavalera von Soulfly. Dazu machte ich es mir mit dem netten Herrn in deren Tourbus gemütlich. Besonders hervorheben möchte ich die herzliche und freundliche Art sämtlicher Menschen im Umfeld der Band – allen voran Gloria Cavalera, die noch ein Erinnerungsfoto von diesem historischen Moment für die Menschheit schoss. Doch lesen sie bitte selbst, was der gute alte Max zu sagen hatte:

Hi Max, warst Du vorher schon mal in Bielefeld?

Ich bin mir nicht sicher ( lacht ). Klingt aber vertraut.

Wie waren die Reaktionen auf euer letztes Album „Enslaved“?

Wirklich gut. Es ist ein extremes Album. Härter. Aber ich glaube, den Fans gefällt es. Wir haben jetzt live damit gespielt, und den Leuten gefallen die neuen Songs. Für mich scheint es das richtige Album zu sein.

Habt ihr bislang nur Festivals damit gespielt, oder schon eine komplette Tour?

Wir machen jetzt grade eine Tour damit.

Ok, also ist das gerade eure erste richtige Tour zu dem Album.

Genau. Vorher halt die Festivals, und jetzt machen wir die „Maximum Cavalera Tour“, mit ausschließlich Cavalera-verbundenen Bands – Lody Kong, Incite und Soulfly.

Spielt ihr viele neue Songs auf der Tour?

Weisst du, wir sind jetzt nicht die Band, die mit einem neuen Album um die Ecke kommt und nur neue Songs spielt – das gefällt mir nicht. Wir spielen Klassiker, was die Leute mögen – einen Mix. Wir spielen schon einige neue Stücke, aber es ist zwischen den alten Kram gemischt.

Das klingt gut. Habt ihr schon Pläne fürs neue Jahr? Vielleicht eine neue Platte, eine neue Tour, oder etwas ganz anderes?

Ja, das nächste Jahr ist bereits ziemlich voll. Ich habe ein Projekt mit Greg von Dillinger Escape Plan, das wird im Januar über die Bühne gehen. Dann kommt ein Buch über mich heraus, eine Autobiografie – ebenfalls im neuen Jahr. Und dann arbeite ich vielleicht an neuer Musik für die Cavalera Conspiracy. Ich bin im neuen Jahr also ziemlich fleissig ;)

Ja, das klingt ganz danach. Welche „neuen“ Bands gefallen dir denn so?

Mir gefallen z.B. Impending Doom, Carnifex, Molotov Solution – großartige Bands, heftiger Scheiss… Aufregend!

Hast du einen Lieblingsclub hier in Deutschland?

Puh… Mir gefällt die Tatsache, dass wir an Orten wie diesen hier spielen. Mir gefällt die Venue hier.

Ich bin noch nie hier gewesen…

Joa, hier ist es gut. Es ist eine kleine Bühne, aber ich mag Shows auf kleinen Bühnen. Man ist näher an seinem Publikum. Das ist mehr „echt“. Das wird gut heute. Wir sind näher am Publikum… Das sind immer großartige Shows.

Ich bin gespannt! Hast du nach all den Jahren eigentlich immer noch Spaß am Touren?

Auf jeden Fall! Es gefällt mir, ich genieße es. Ich mag den Vibe von diesem ganzen Ding. Im Bus leben, jeden Tag in einer anderen Stadt aufwachen, unterschiedliche Kulturen, unterschiedliche Leute, und dann kommt die Show, wegen der wir hier sind. Die Shows sind super, ich habe Spaß mit dem Publikum, genieße es. Es ist eine wirklich tolle Tour und ich habe meinen Spaß.

Hast du irgendwelche Wunsch-Gastmusiker für euer nächstes Album?

Darüber habe ich bislang noch gar nicht so viel nachgedacht… Es gibt einige Leute, mit denen ich gerne zusammenarbeiten würde, aus dem Thrash-Bereich, z.B. Mille von Kreator, Schmier von Destruction, Tom Warrior von Trypticon… Das sind Thrash-Helden von großartigen Bands, und ich bewundere sie immer noch für das, was sie heute noch machen. Es wäre gut, mit ihnen etwas auf die Beine zu stellen.

Sammelst du irgendetwas Spezielles?

Ich sammele Kopfhörer. Ich habe eine ziemlich große Kopfhörer-Sammlung. Das ist ziemlich ungewöhnlich ( Gelächter ). Ungewöhnlich, aber ich mag die unterschiedlichen Formen, also fing ich an, sie zu sammeln. Ja, das ist ne ziemlich coole Sammlung. Und natürlich Fußball-Trikots! Ich bekomme die oft von den jeweiligen Clubs, wo wir auftreten, geschenkt.

Hast du dich schonmal auf der Bühne verletzt?

Ja, schon mehrere Male. In Australien ist mir eine Lampe auf die Stirn geknallt, das Blut strömte nur so heraus. Das war ziemlich übel. Meine Zähne habe ich mir schon 1000 mal zerdeppert. Kannst du dir ja vorstellen, mit dem Kopf gegen das Mikro… Aber naja, das sind Narben aus dem Kampf, Haha!

Gibt es noch Bands, mit denen du gerne touren würdest?

Ich würde gerne mit Napalm Death touren. Wir haben eine Show mit ihnen in Wolverhampton gespielt. Die Nacht war einfach nur Killer! Mit Devildriver würde ich auch gern touren, ich liebe diese Band… Mit Gojira ebenfalls… Deftones…

Ja, Napalm Death habe ich neulich noch in Wacken gesehen, was für eine großartige Band!

Yeah! Die sind live einfach nur geil.

Welches deiner Album gefällt dir rückblickend am besten?

Hm… Ich mag „Prophecy“. Die Scheibe hat einfach was. Die Art, wie sie gemacht wurde, war klasse. Ich bin zu der Zeit viel gereist. Ich war in Serbien und habe Sachen mit Eyesburn gemacht und mit einem Musikprofessor eines serbischen Musikinstitutes und habe all diese verrückten Instrumente gespielt ;) Der Vibe des Albums war cool, ich habe die Fotos zum Album in Monument Valley, Ndzisgaii / Arizona an der Grenze zu Utah gemacht. Und das Video zu „Prophecy“ hat diesen mystischen Vibe, es wurde dort ebenfalls gedreht. Und es war das erste mal, dass wir mit Marc Rizzo gearbeitet haben. Es war eine tolle Zeit, sehr aufregend. Die Platte hat einfach etwas sehr Spezielles für mich… Es war wie ein Neuanfang, mitten in der Karriere von Soulfly – ein neuer Start. Das war hervorragend.

Stimmt, als die Platte damals rauskam, war ich auch grad im Urlaub, und ich verbinde ebenfalls sehr spezielle Erinnerungen mit diesem Album.

Ok, was ist das für ein Gefühl wenn du Fans siehst, die sich dein Bandlogo haben tattowieren lassen?

Das ist Killer, man! Wirklich, ich hab schon einige gesehen, die wirklich killer sind… Ein Kerl hatte Soulfly richtig groß auf seiner Brust, manche haben sich das Soulfly-Symbol stechen lassen. Im Publikum sehe ich häufig das Soulfly-Symbol. Ich glaube, die Jungs vergewissern sich, dass ich es auch sehe ( lacht ). Sie stellen sich direkt vor mich hin und zeigen es mir – „Hier ist es!“ Und ich weiss das zu schätzen, weil ich weiss, dass ein Tattoo schmerzt – ich habe ja selbst ein paar ;) Und das schmerzt. Und diese Verbundenheit zeigt, dass diese Leute wirklich lieben, was ich mache. Ich weiss das wirklich sehr zu schätzen.

Und viele von ihnen haben dafür auch viel Geld ausgegeben.

Ja, Geld und Schmerzen, beides. Das gefällt mir.

Gibt es noch irgendwelche Ziele, die du mit deiner Band erreichen willst?

Mein Hauptziel, mit allem, was ich mache, ist Kontinuität. Etwas für eine lange Zeit machen, und das ist auch wichtiger als angesagt zu sein. Ich meine, wir möchten gerne angesagt sein, und wir arbeiten darauf hinaus, und ich werde immer berühmter. Ich bin vermutlich der berühmteste brasilianische Musiker derzeit. Das ist natürlich ziemlich cool. Aber mein Hauptziel ist es, eine lange Karriere zu haben, etwas, auf das ich stolz sein kann, wenn ich zurückblicke.

Erkennen dich die Leute in deiner Heimat auf der Straße, wenn du zuhause bist?

Das kommt immer darauf an, wo ich gerade bin. Aber ich werde schon oft angesprochen. Das ist aber ok, ich kann immer noch rumlaufen, ohne dass es zuviel wird. Es stört mich nicht weiter. Aber wenn ich in einen Plattenladen gehe, wissen die Leute schon, wer ich bin, und ich muss Dinge signieren ( lacht wieder ). Aber das ist cool, das ist okay.

Max, vielen Dank für das Interview!

Links:
Soulfly
Interview Eisen-Dieter

Reviews zum Thema "Soulfly"

Soulfly - "Enslaved"

Soulfly melden sich mit einer neuen Scheibe zurück, die es in sich hat. Der Silberling gleicht einem Schlag in die Fresse, es wird noch mehr geknüppelt als auf den bereits heftigen Vorgängern „Conquer“ und „Omen“...
zum Review
 
Fate - "Rock"

Fate - der Name geistert ja schon seit einiger Zeit durch den Underground. Immer wieder hört man den Namen auf den Billinglisten einiger kleinerer Festivals. Vor einiger Zeit erhielt ich nun die aktuelle Scheiblette der Jungs...
zum Review
 
Mad Doggin' - "Alone EP"

Nachdem das Debütalbum „F.O.A.D.“ im Mai diesen Jahres auf dem Markt erschienen ist, veröffentlichen die fleißigen „Last Pimps in Town“, wie sie sich selber nennen, ihr zweites Album, auf das die Fans schon sehnsüchtig gewartet haben – „Alone E.P.“.
zum Review

Interviews zum Thema "Soulfly"

Mad Doggin

Aus dem hohen Norden, genauer gesagt aus Hamburch kommen die Jungs von Mad Doggin'. Die Jungs haben vor einigen Wochen die CD "F.O.A.D." auf den Markt geschleudert und waren kurz danach mit unseren brasilianischen Freunden von Soulfly auf ausgiebiger Deutschlandtour...
zum Interview
 
Betzefer

Man kann fast sagen Betzefer kommen aus dem Nichts, denn bis vor ein paar Wochen kannte ich diese Band überhaupt nicht. Dann bekam ich von deren manager eine CD zugeschickt und es war um mich geschehen. Absolute Killerriffs gepaart mit coolem Gesang und einer deftigen...
zum Interview
 
Channel Zero

Jahrelang war es sehr ruhig um die coolen Groove-Metaller Channel Zero aus Belgien. In den 90ern waren sie ein fester Bestandteil der europäischen und letztendlich auch weltweiten Hartwurstszene. Touren in Europa und Australien schufen eine absolut feste Fanbase...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Soulfly"

Soulfly - Bielefeld - Forum (10.10.2012)

Dieser Mittwoch ist mal wieder ein richtig gebrauchter Tag. Ich erreiche gerade noch rechtzeitig den Ort des Geschehens und halte daraufhin einen kurzen Plausch mit Max Cavalera im Tourbus. Kurz danach trudeln auch meine beiden Mitstreiter ein...
zum Review
 
Mad Doggin' - Addiction Crew - Limbogott - Amadeus Oldenburg (27.05.2005)

Mad Doggin' hatten zum Tanz geladen. Und da der Rest der Redaktion aus diversen Gründen keine Zeit hatte, begab sich diesmal die Abteilung für „Punkrock und anderen Schraddelkram“ auf Abwege, die schon...
zum Review
 
Channel Zero - Wacken - Headbanger Stage (02.08.2012)

Lange ist es her, dass die belgischen Groove-Metaller von Channel Zero in Deutschland waren. Es war in den mittleren Neunzigern kurz vor der Auflösung. Vor etwas mehr als zwei Jahren dann die Reunion...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de