Stage One Studio

Album-Reviews

Les Babacools - "36 Companeros" (Sony)
"Crossover" ist ein etablierter Begriff, wenn es darum geht Verknüpfungen verschiedener Musikstile zu bezeichnen. Sofort denkt man an Sprechgesang, Starkstrom-Gitarren und fleißig scratchende DJ's an ihren Mischpulten.Doch mit dieser Vermutung ist man bei "36 Companeros" auf der falschen Fährte. Die neun Babacools, aus der bayerischen Landeshauptstadt, führen den Hörer in den lateinamerikanischen Raum, gespickt mit Hip-Hop, Jazz, und mehr...Das ganze kommt sehr relaxt groovend aus den Boxen, nicht ohne auch manchmal zu rocken. Als würde dies nicht schon für genug Vielfalt sorgen, wird auch noch auf spanisch, französisch, deutsch und englisch gesungen.Viele bunte Smarties, radiotauglicher Unterhaltungsmusik, sind auf diesem Silberling enthalten. Vor allem "Ya Basta", "Microwave Girl" und das britpoppige "Complain" besitzen Hitcharakter.Les Babacools nutzen das ganze Speichervolumen des Mediums Compact Disc, um ihre Vielschichtigkeit zu beweisen. Es mangelt dabei keineswegs am seichten Unterhaltungswert dieser Scheibe, auch wenn das nervige Gebabbel von "General Levy meets Caramelo" und die infantilen Radiointerview Einspielungen förmlich nach der Skip-Taste verlangen.Der größte Störfaktor ist jedoch, dass sich das ganze wie eine, zugegeben, niveauvolle "Bravo Hits" anhört, in der sich Hits aus sämtlichen Sparten aneinander reihen, ohne zueinander zu passen.

7 | 10 Punkten - Kai Baitis

Reviews zum Thema "Les Babacools"

Les Babacools - "mundo stereo"

Aus München meldet sich dieser Tage das mittlerweile auf 10 Köpfe angewachsene Musiker-Kollektiv Les Babacools mit ihrem dritten Album zurück, um uns unter dem Titel „mundo stereo“ ihre recht eigenwillige Interpretation von Crossover zu präsentieren...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de