Harbor Inn Studios - Bremen
 

Album-Reviews

Blacklist Royals - "Graveyard Shifts" (Gunner Records / Broken Silence)
„Rarities / B-Sides / Midnight Confessions“ – Unter diesem Banner rangiert die aktuelle EP der Blacklist Royals. Der Opener „Brothers & Sisters“ gibt gleich die Marschrichtung vor: Hymnenhafter Punkrock im Stile von NOFX, Green Day, Rancid - und auch ein wenig Social D. schimmern hier durch. „Gina“ stammt ebenfalls von einer Single, es folgen 2 Acoustic-Songs, bevor 3 Demo-Tracks die EP schon zeitig beenden. Ehe man sich versieht, sind die 7 Tracks an einem vorbeigezogen. Fans genannter Bands sollten mal ein Ohr riskieren, die ganze Chose ist gut produziert und geht zügig ins Ohr. Und so endet auch dieses Review im Stile der Scheibe: Kurz und schmerzlos.

7,5 | 10 Punkten - Eisen-Dieter

King-Asshole.de präsentiert

Burning Q Festival 2019

Suche


Go

Latest


Tool
(Wien - Stadthalle, Halle D)

Oceanic
"Elixir"

Emil Bulls
"Mixtape"

Lonely Robot
"Under Stars"

Danko Jones
"A Rock Supreme"

Devin Townsend
(Hamburg - Grünspan)
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2019 King-Asshole.de