Stage One Studio

Album-Reviews

Imperanon - "Stained" (Nuclear Blast)


Links:
Imperanon
Nuclear Blast
Immer wieder hört man das Imperanon die neuen Children Of Bodom werden sollen.
Nun ja - ähnliche bis teilweise sehr ähnliche Klänge schlagen die jungen Kollegen auf jeden Fall an.
Aber ob man Nachfolger einer Band werden kann wage ich sehr zu bezweifeln. Technisch sind die Jungs um Imperanon schon eine grosse Nummer, aber das reicht nicht immer aus, denn das Problem ist der Wiedererkennungswert einiger Tracks.
"Blade", das frickelige "Memories To Dust", "Hollow Man" oder auch "The End" sind schon musikalische deathige aber nicht unmelodische Stücke, aber so richtig zünden sie bei mir nicht.
Vielleicht müssen die Jungs noch ein wenig den Weg der Selbstfindung beschreiten, oder vielleicht sollten sie ein wenig das Gefrickel (gerade im Gitarrenbereich) aus den Kompositionen nehmen.
Ein nettes Album, aber alles andere als ein Überhammer.

5,5 | 10 Punkten - Jens Krause

Mehr Reviews über "Nuclear Blast"-Artists

Machine Head - "Catharsis"

Seit über 20 Jahren bin ich nun Machine Head Fan, habe die Band seit dem Debüt mehr oder minder auf jeder Tour gesehen, einige Interviews gemacht, Alben rezensiert und die Band somit recht intensiv begleitet...
zum Review
 
Kreator - "Gods Of Violence"

Es gibt so Tage, da bekommt man sein Grinsen nicht aus dem Gesicht – selbst wenn man sich mitten im Januar befindet, geprägt von schlechtem Wetter und blöden Erkältungen. Unsere Freunde von Kreator aus Essen haben mit ihrem neuesten Output...
zum Review
 
Textures - "Dualism"

Bereits vor ein paar Wochen kam die neue Scheibe der niederländischen Frickelcoreler Textures in die Läden. Ich benötigte einige Durchläufe, bis ich mit dem aktuellen Output vertraut war...
zum Review
 
Dew-Scented - "Incinerate"

Guter Thrash ist wie kaltes Fieber. Er fährt einem in den Körper, rast unter der Haut auf und ab, die Häarchen stellen sich auf und es treibt den Schweiss aus allen Poren. Man weiß nicht recht wie einem wiederfährt, wenn es sich einem bemächtigt; und so recht...
zum Review
 
Ektomorf - "Outcast"

Ektomorf aus Ungarn sind für viele Fans und Musiker ein Rätsel. Ein Großteil der Fans steht auf ihren Sound, der natürlich an Vorbilder aus Brasilien erinnert, aber ein anderer nicht geringer Teil wirft ihnen genau diese Ähnlichkeit Album für Album vor. Ich denke man muss da etwas differenzieren...
zum Review

Suche


Go

Latest


Long Distance Calling
(Bremen - Tower)

Formosa
"Sorry For Being Sexy"

Long Distance Calling
(Interview)

Erik Cohen
"III"

Long Distance Calling
"Boundless"

Machine Head
"Catharsis"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2018 King-Asshole.de