Stage One Studio

Album-Reviews

Antlered Man - "Giftes 1 and 2" (Noisolution)


Links:
Antlered Man
Noisolution
Antlered Man aus England hauen uns da aber mal so ein richtiges Gebräu um die Ohren. Auf den illustren Namen „Giftes 1 and 2“ hörend, kredenzen uns die Kollegen 10 schräge Songs, die es in der Tat in sich haben. Dieses Album wird sicherlich nicht in den hiesigen Radiostationen gespielt werden, naja zumindest nicht in den halbwegs kommerziell angehauchten. Die Band erinnert mich irgendwie an die nicht kommerzielle Variante von Mr. Bungle meets System Of A Down meets diverse andere Bands. Na gut – ich muss mich korrigieren, Mr. Bungle zu „Disco Volante“ Zeiten war auch nicht sonderlich auf die breite Hörerschaft ausgerichtet.

Alleine diese durchaus phantasievoll gestalteten Liedtitel, wie „Platoono Of Uno“ oder „Schizo Tennis“ (wie kommt man auf so etwas – bewusstseinserweiternde Substanzen en masse oder wie ;-) !)

Höre die Scheibe nun seit geraumen drei Tagen immer mal wieder und das an SOAD erinnernde „Better The Calamity“ ist zwar relativ schräg, aber fast noch das eingängigste Stück auf der Scheibe. „Surrounded By White Men“ ist fast noch die Ballade auf der Scheibe und weiß durch breakorierentierten Gesang zu gefallen. „Buddhis Soup“ hat, wenn man da auf diesem Album überhaupt davon sprechen kann, den höchsten Schmalzfaktor zu verbuchen, weiß aber ebenfalls zu gefallen. Das bereits erwähnte „Schizo Tennis“ wirkt so ein wenig wie der Rausschmeisser der Platte, ist aber lediglich das viertletzte Lied und transportiert den gegebenenfalls irritierten Hörer in das große Finale, welches neben Mr. Bungle und System Of A Down Fans auch Fans der Melvins oder in einigen Fällen Lard, in denen sich Herr Biafra oder Mr. Jourgensen seinerzeit ausgetobt haben, gefallen wird. Das etwas schleppende „Misruly Roo“ besiegelt dann das Ende dieses Kunstwerks. Gebt dieser Scheibe mindestens drei Anläufe, bevor Ihr Euch ein Urteil bildet.

Einige mögen die Scheibe als krank definieren, andere als Melange diverser Kunstgenres – ich enthalte mich einer direkten Aussage und verbleibe mit einer adäquaten und gerechtfertigten Bewertung...

8,5 | 10 Punkten - Jens Krause

Mehr Reviews über "Noisolution"-Artists

Ulme - "Dreams Of The Earth"

Schon beim Vorabteaser “The glowing” war abzusehen, was für ein Monster auf uns zukommen wird. Nun ist sie endlich da, die „Dream of the earth“. Jahrelang waren Ulme von der Bildfläche verschwunden. Und ehrlich gesagt, habe ich die Band schon längst für tot erklärt.
zum Review
 
Harmful - "7"

Wir schreiben das Jahr 2007 und nach 15 Jahren Bandgeschichte bringen Harmful ihr 7 Album raus. In diesen ganzen Jahren hat sich bei Harmful einiges getan. Sie haben Höhen und Tiefen miterlebt. Von Majorlabel bis zum Indielabel, von kleinen Clubshows bis zu den großen Festivals haben...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de