Stage One Studio

Album-Reviews

Mad Monks - "We Kick Ass For The Lord" (Eigenvertrieb)


Links:
Mad Monks
Mal so richtig schöne Gute Laune Musik kommt in diesen Tagen aus Bremen. Die Mad Monks sind in norddeutschen Gefilden zur Zeit in aller Munde.
Mit "We Kick Ass For The Lords" haben die Jungs mit Blasinstrument ein sehr schönes Debüt an den Tag gelegt, welches ihnen mit Sicherheit einige Türen öffnen wird.
Die Produktion weiss zu überzeugen, das Cover ist schick und live sind die Jungs eh eine Bank.
Vor kurzem las ich etwas von wegen Gute Laune Ska-Punk und irgendwie sind die Worte verdammt nochmal verdammt gut gewählt.
Vier schöne eigentständige Stücke, wie gesagt mit Bläsereinsatz und einem überragendem Drumming wissen sehr zu gefallen.
Die Lieder haben Wiedererkennungswert, verbreiten gute Laune und man spürt selbst auf der CD, dass die Jungs auch live das bringen, was auf CD zu gefallen weiß.
Demnächst werden wir die Jungs mal zum Interiew bitten und dann mal sehen was sie zu erzählen haben.
Die Jungs sollte man bundesweit im Auge behalten, da entwickelt sich was.
Über die Page bekommt man bestimmt auch irgendwie die schicke rote Vinylversion der Scheiblette - einfach mal fragen.

8,5 | 10 Punkten - Jens Krause

Reviews zum Thema "Mad Monks"

Mad Monks - "Welcome To Mad Monk Abbey"

Die Mad Monks lassen sich mit „Welcome To Mad Monk Abbey“ mal wieder was von sich hören. Und ich bin erstmal sprachlos. Setzte das Bremer Ska-Quintett mit „We Kick Ass For The Lord“ schon ein deutliches Zeichen, so legt man diesmal noch mindestens...
zum Review

Interviews zum Thema "Mad Monks"

Mad Monks

Mehrere Male konnte ich mich in den letzten Monaten von den Livequalitäten der Ska-Punker von Mad Monks überzeugen lassen. Normalerweise ist der Bereich nicht so richtig mein Bereich, aber die Jungs sind klasse und sie werden ihren Weg gehen, da bin
zum Interview
 
The Jack Saints

Irgendwo in den Weiten der Punkrock-Schublade ziehen die Jack Saints aus San Francisco mit ihrem aktuellen Album “Rock And Roll Saved Our Lives... But Now It's Trying To Kill Us!“ ihr recht eigenwilliges Ding ab, was uns nicht davon abhielt, den Herren ein paar sinnlose Fragen zu stellen...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Mad Monks"

Miss Platinum, Mad Monks, Oohrbooten, Trashmonkeys, Beatsteaks und Seeed - Bremen - Pier 2 Open Air (04.08.2007)

Am Samstag, den 04. August hatte das Warten ein Ende: das von vielen schon sehnsüchtig erwartete Open-Air auf dem Parkplatz zwischen Space Park und Pier 2 in Bremen fand statt, und pünktlich zum Ereignis hatte auch der Wettergott ein Einsehen...
zum Review
 
Arschtritt Rockfestival 2.Tag - Oldenburg - Alhambra (28.12.2007)

Nachdem am 1.Tag des nachweihnachtlichen 2-Tagesevents Arschtritt Rockfestival die Bremer Mad Monks den Laden als Headliner gerockt hatten, zog es mich am zweiten Tag in Begleitung einiger Kumpels auch dorthin. Ich war schon bestimmt 10 Jahre nicht mehr im Alhambra...
zum Review
 
Ad Nauseam Abschiedskonzert - Wehrschloss Bremen (12.06.2004)

Auf dieses Event haben viele lange gewartet, nein nicht die Tatsache, dass sich die Bremer Deutschpunker von Ad Nauseam endlich auflösen, nein sondern auf das Konzert an diesem Abend. Nun noch einmal zur Info. Es wurde ein legendärer Abend und er ist das Resultat von über 10 Jahren Bremer Musikgeschichte...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de