Stage One Studio

Album-Reviews

Kilt - "Arise" (Eigenvertrieb)


Links:
Kilt
Aus dem beschaulichen Schleswig-Holstein beglücken uns in diesen Tagen die Jungs von Kilt.
Und ihr aktuelles Output mit Namen "Arise" macht es mir in der Tat nicht leicht.
Nicht leicht ist aber nicht negativ, oh nein - die Jungs sind verdammt vielfältig und das macht die Sache schwer zu bewerten.
Ich hatte schon häufiger CD's in der Hand, wo Vielfältigkeit mich schreiben ließ, dass die Jungs vielleicht erstmal ihren Stil finden sollen, aber nicht bei Kilt.
Die Jungs sind einfach cool und sie sind absolut nicht trendy und das macht diese Scheibe verdammt sympathisch.
Sie beginnt gleich mit einem Stampfhammer-Gitarren-Intro, welches dann cool von den Drums verfolgt wird.
Dann ein herrlich wummernder Bass und eine international klingende Stimme, die neben melodischen Bereichen auch schön abkreischen kann.
Was will man mehr ?
Insgesamt befinden sich sechs Tracks in amtlicher Aufnahme auf diesem Silberling und alle sechs haben eine eigene Note.
Mal schön thrashig und fixer, mal eher alternative-like mit schön eingespielten Samples, die aber in keinster Weise nervig wirken.
Man merkt, dass sich die Kollegen aus dem Norden der Republik Gedanken gemacht haben.
Es ist wirklich schwer Vergleiche zu ziehen, aber ich denke wenn ich Bands wie Machine Head, Crosscut, Koroded und Disturbed nenne - mache ich nichts falsch, denn ein Lied könnte original von Disturbed sein ("Alive"), dachte erst es wäre gecovert, aber dem ist nicht so..

Schöne Scheibe, ich denke da könnte labeltechnisch was gehen, aber wer versteht die Label schon heutzutage ??

8,5 | 10 Punkten - Jens Krause

Reviews zum Thema "Kilt"

Kilt - "MMVII"

„Kickass Metal from Northern Germany“ wird mir von der Kieler Band Kilt versprochen, womit sich auch augenblicklich alle Wort- und Gedankenspiele in Verbindung mit dem Bandnamen erübrigen. Nein, keine Schotten...
zum Review
 
Kilt - "The Hexagon Circle"

Vor ein paar Tagen erreichte mich die Demo-CD der Kieler Band KILT. Das gute Teil hört auf den Namen "The Hexagon Circle" und man kann hier von einer amtlichen Demo-CD sprechen. Die Aufnahme ist sehr solide, der Mix ist relativ...
zum Review

Live-Reviews zum Thema "Kilt"

Fuck Christmas Festival - Markthalle/Marx/Kunstraum - Hamburg (18.12.2004)

Am 18. Dezember, eine knappe Woche vor Weihnachten, war es wieder soweit. Das inzwischen mehr als renommierte Fuck Christmas Festival fand wieder statt. Die Organisatoren hatten ganze Arbeit geleistet und knapp 30 Bands aus den unterschiedlichsten Bereichen der Musikszene eingeladen. Sehr schön ist es, dass auch Bands ohne Deal und unbekanntere Bands...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de