Stage One Studio

Album-Reviews

Motorjesus - "Wheels Of Purgatory" (Drakkar / Sony)
Nach über vier Jahren langen Wartens ist es endlich soweit. Motorjesus aus Rock-City Mönchengladbach beglücken uns mit ihrem neuesten Silberling.

Als ich mich vor über vier Jahren das erste Mal ein wenig intensiver mit Motorjesus beschäftigt habe, da ich diese zu der Zeit oft live gesehen habe und letztendlich auch das letzte Album "Deathrider" seitdem in Dauerrotation bei mir läuft, freute ich mich als ich vor kurzem das neue Album in den Händen hielt.
Zwischenzeitlich hat sich bei den Jungs einiges getan, besetzungstechnisch war es ein großes Hin und Her zuletzt - doch nun kehrt hoffentlich Ruhe ein. Nebenbei ist man bei Drakkar untergekommen, welches für die Jungs nur von Vorteil sein. Nun aber zum elementaren Teil des Reviews, zur neuen Scheibe.

Die Scheibe beginnt schön mit Intro, bevor es im wahrsten Sinne des Wortes mit Vollgas losgeht. "Motor Discipline" und "Fist Of The Dragon" ballern schön vorn Latz. Letzteres wurde bereits als kostenloser Download angeboten. Was nach einigen Liedern sofort auffällt: Die Jungs verstehen ihr Handwerk.
Des Weiteren hat Sänger Chris Birx gesanglich nochmal einen richtigen Satz in die richtige Richtung gemacht. Ich fand "Deathrider" schon stark, hier wurde aber noch einmal eine Schippe draufgelegt. "Fuel The Warmachine", "Down To Zero", "The Shadowman", "Fire 99" (geiler Groove) und auch der epische Titeltrack sind so meine Favoriten auf dem Silberling.

Das Neil Young Coverstück "Old Man" ist eher balladesk, aber so sieht man mal das Chris durchaus in der Lage ist auch auf halb-kommerzieller Ebene abzuliefern. Damit kannste auch in 20 Jahren noch die älteren Damen beglücken, Herr Birx..

Im Grunde will ich Motorjesus gar nicht mit anderen Bands vergleichen, denn diese Vergleiche hinken in den meisten Fällen. Jeder Fan gitarrenorientierter Musik sollte die Band anchecken, so richtig schlecht finden kann man die Jungs gar nicht, egal auf was für Musik man steht ;-)

Einziger Minuspunkt ist in meinem Augen die etwas zu glatte Produktion. Ich hätte mir in einigen Bereichen ein wenig mehr Rotz und Druck gewünscht, besonders bei den Drums.
Klingt mir ab und an ein wenig zu steril, aber...

...diese Scheibe ist Rock N Roll, diese Scheibe ist Metal (streckenweise mit 80er Roots), diese Scheibe ist zeitlos, diese Scheibe "ist" gutes Songwriting, diese Scheibe hat keine Ausfälle, diese Scheibe macht einfach Spaß - und das sicherlich auch noch in einigen Jahren...

Gut gemacht Jungs - freu mich darauf das Ganze live zu begutachten.

9 | 10 Punkten - Jens Krause

Reviews zum Thema "Motorjesus"

Motorjesus - "Electric Revelation"

„Wheels Of Purgatory“ war seinerzeit nicht nur das Debüt für Motorjesus beim neuen Label Drakkar, es war auch der Dosenöffner für die längst verdiente Beachtung in der hiesigen Musikszene...
zum Review
 
Motorjesus - "Deathrider"

Das internationaler Rocksound nicht unbedingt aus Skandinivien oder den USA kommen muss, beweisen uns Motorjesus auf ihrem aktuellen Longplayer "Deathrider". Da ich mir diese CD gekauft habe, hatte ich das Glück eine von den limitierten und schick aufgemachten Digipacks zu ergattern. Das Design des Booklets ist stilecht und passt wirklich hervorragend...
zum Review
 
SpitFire - "Devil’s Dance"

Hier ist es, das ultimative Album für diesen Sommer, das Dir vor lauter guter Laune die Feder aus der Mütze springen lässt: SpitFire aus München veröffentlichen mit ihrem Debüt eine Scheibe, die...
zum Review

Interviews zum Thema "Motorjesus"

Motorjesus

Drei lange Jahre hat es gedauert bis die Gladbacher Motorjesus ein neues Lebenszeichen von sich gegeben haben. Mit „Electric Revelation“ wurde der Nachfolger von „Wheels Of Purgatory“ auf die Menschheit losgelassen und dieser entpuppt sich als wahrer Leckerbissen...
zum Interview
 
President Evil

Tatort Knesebeck, 30.04.2013: President Evil und Eisen-Dieter treffen sich am Bandbus zu einem Interview der besonderen Art. Das ein oder andere Getränk war zu diesem Zeitpunkt bereits die Kehlen runtergeflossen...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Motorjesus"

Motorjesus - Viersen - Rockschicht (22.02.2014)

Es gibt halt so Tage, an denen einfach alles passt. Der 22.02.2014 ist so ein Tag. Motorjesus haben zur Release-Sause ihrer neuen Langrille „Electric Revelation“ geladen...
zum Review
 
President Evil - Motorjesus - Tor 3 Goslar (28.10.2006)

In den Harz hatte es uns diesmal verschlagen. Nach Goslar um genau zu sein, denn Motorjesus und President Evil hatten sich unter dem Titel „Deathriders And Deadmen Tour“ mit ihrer Doppelheadliner-Tour angekündigt. Goslar war dann auch...
zum Review
 
Motorjesus - The New Black - Osnabrück - Ballroom (13.05.2011)

Freitagabend, Feierabend - was macht man schönes um den Feierabend einzuläuten? Man fährt nach Osnabrück um sich im neu eröffneten Ballroom zu Osnabrück das grandiose Paket The New Black und Motorjesus anzuschauen...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de