Stage One Studio

Album-Reviews

In Flames - "Soundtrack To Your Escape" (Nuclear Blast)


Links:
In Flames
Nuclear Blast
Die Schweden haben wieder mal die Axt geschwungen und bescheren uns einen neuen Longplayer, der auf dem Namen „Soundtrack to your escape“ hört. Nun, dass In Flames sich etwas von ihren Wurzeln spätestens seit dem Album „Reroute to remain“ entfernt haben, ist kein Geheimnis mehr. Auch die neue CD entpuppt sich als eine Mischung von Riffs aus der Metalfabrik mit Popularitätsfaktor und bestückt mit Iron Maiden Melodien, die ins Ohr gehen. Nur wird das Ganze doch sehr harmlos und ohne richtigen Schmackes umgesetzt. Zwar ist die Produktion wieder mal schön fett und druckvoll geworden, allerdings täuscht es das geschulte Ohr nicht, dass das Alles nicht gerade die Granate schlecht hin ist. Alleine die Singleauskopplung „The quiet place“ zaubert mir nur ein müdes Lächeln auf mein Gesicht. Zu aufgesetzt, poppig und kompromisslos sind einige der Tracks auf dem Album ausgefallen. Und immer wieder werden die Stücke mit Synthies aufgepolstert. Sicherlich werden viele diese CD, wie es schon beim letzten Output „Reroute to remain“ der Fall war, hoch loben und es in die persönliche Top Ten einführen. Wer allerdings immer die gleichen Strukturen im Songwriting verwendet, darf sich nicht wundern, wenn er dafür auch Kritik einstecken wird. Eines muss man den Herrschaften ja lassen, obwohl es von dieser Sorte viele bessere Bands wie z.B. Atreyu oder Himsa gibt, haben In Flames diese Art von Musik erst salonfähig gemacht. Trotzdem handelt es sich mit „Soundtrack to your escape“ um kein schlechtes Album. Es sind ja auch ein paar gute Stücke auf der Scheibe vorhanden, nur werde ich als Zuflucht einen anderen Soundtrack wählen. Wie wäre es mal mit der deutschen Band „Fear my thoughts“? Alle, die In Flames lieben, sollten der Band auch mal die Chance geben. Checkt mal die Rezension von Jens K. auf dieser Seite an.

7 | 10 Punkten - Ramin Amir

Reviews zum Thema "In Flames"

In Flames - "Come Clarity"

Der Winter neigt sich so ganz ganz langsam dem Ende und In Flames beehren uns mit einem neuen Silbering, der wieder etwas anders ist, als vielleicht erwartet. In Flames sind nicht noch weicher geworden, nein - sie paaren unheimlich viel Melodie mit...
zum Review
 
36 Crazyfists - "Rest Inside The Flames"

So langsam wurde es aber auch Zeit, dass 36 Crazyfists aus Alaska einen Nachfolger für "A Snow Capped Romance" einprügeln. Mit "Rest Inside The Flames" gelingt den Jungs der grandiose Spagat zwischen Album ein und zwei. Mal Brett, mal Melodie mit heftigst geilen Hooklines...
zum Review
 
Axxis - "Paradise In Flames"

Axxis melden sich mal wieder zu Wort. Unter dem Titel „Paradise In Flames“ bleibt das Quintett aus dem Ruhrpott seiner Linie treu und veröffentlicht das mittlerweile neunte Album in 15 Jahren...
zum Review

Interviews zum Thema "In Flames"

In Flames

In Flames sind inzwischen jedem Metalfan ein Begriff, sie verkaufen eine halbe Millionen Scheiben, touren im Grunde weltweit und haben einen etablierten Platz in der Metal-Szene. Mit "Come Clarity" kommt Anfang Februar 2006 das neueste Output der Band auf den Markt und das...
zum Interview
 
DevilDriver

Coal Chamber waren seinerzeit schon ne Klasse für sich. Diese Zeiten sind nun vorbei und DevilDriver mischen so richtig auf. Wer auf das volle Brett steht und keine Kompromisse eingehen will, der sollte sich die Rezensionen zur Band auf dieser Seite durchlesen. Im Rahmen ihrer Tour mit The Agony Scene und Lamb Of God bot sich mir die Möglichkeit mich mit..
zum Interview
 
Malrun

Kurz nach dem Emil-Bulls-Konzert in Osnabrück hatte ich das Vergnügen, die Dänen von Malrun zum Interview zu bitten, die auf dieser Tour die Vorband waren. Das Ganze hat viel Spaß gemacht, war aber recht chaotisch...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "In Flames"

Metallica - Slipknot - In Flames - Weserstadion Bremen (16.06.2004)

Über 32000 Fans waren beim letzten von vier Deutschland-Auftritten von Metallica im Weserstadion dabei. Eingeleitet wurde der Abend durch die schwedische Metal-Formation „In Flames“ und anschließend durch den Auftritt von „Slipknot“...
zum Review
 
Reload Festival - Sulingen (07.08.2015 - 08.08.2015)

Mantar spielen leider schon um 13:20 Uhr als Festival-Opener und werden zu meiner Enttäuschung verpasst. Als Trost höre ich beim Bändchen-Holen die Red-Bull-Leipzig des Metal, Beyond The Black...
zum Review
 
Ektomorf - Kayser - Blinded Colony - Seismic Tremor - Hamburg - Logo (13.02.2007)

Es wird Zeit dass es wieder wärmer wird, denn dann startet wieder die Open Air Saison und die Grillabende werden häufiger. Nun gut - bis dahin vergehen noch einige Wochen oder gar Monate, daher war es ganz schön an diesem Abend bei einem netten Billing im Hamburger Logo zugegen zu sein. Ektomorf, Kayser, Blinded Colony und...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de