Stage One Studio

Album-Reviews

Blood For Blood - "Serenity" (I Scream Records / Cargo)


Links:
Blood For Blood
I Scream Records / Cargo
„In der Kürze liegt die Würze“, dachten sich wohl die Herren von „Blood For Blood“ und liefern mit „Serenity“ ihren Beitrag zur Diskussion um die 40-Stunden-Woche ab. Bei gerade mal gut 15 Minuten und 7 Songs netto stellt sich mir da auch schon fast die Frage, ob's überhaupt noch als Album durchgeht oder nur eine überlange Maxi ist.
Stellen wir uns aber lieber die Frage nach dem Inhalt. Und der kann sich sehen lassen. Wer die vorherigen Alben der Bostoner kennt, wird wenig überrascht sein. Das allerdings im positiven Sinne, denn es gibt mit „Hanging On The Corner“, „Live The Lie“ und „City Boy“ den bekannten Immer-Voll-In-Die-Fresse-Hardcore der alten Schule ohne große Schnörkel. Dazu kommen dann noch mit „A Rock n' Roll Song“ und „Runaway“ noch ein paar Nummern, die etwas in Richtung Punk'n'Roll driften und damit für etwas gepflegte Mitgröhlstimmung sorgen. Dann ist es aber – viel zu früh – auch schon aus mit der Scheibe.
Um dann aber doch noch etwas Mehrwert zu bieten, gibt's dann zusätzlich noch einen nett aufgemachten Multimedia-Teil mit einem 20-minütigen Making-Of-Video.
Alles in Allem ein schönes Stückchen Hardcore. Aber auch schön kurz. Viel zu kurz...

7,5 | 10 Punkten - Holger

Reviews zum Thema "Blood For Blood"

Ramallah - "Kill A Celebrity"

Ramallah war mir bisher nur als Kaff irgendwo in Palästina bekannt. Unter gleichem Namen hat allerdings auch „Blood For Blood“-Gitarrist Rob „WhiteThrash“ Lind seine eigene quietschfidele Hardcore-Truppe aufgestellt, die jetzt mit ihrem ersten...
zum Review
 
Redrum Inc. - "Selfish Blood"

Auf ihrem neuesten Output "Selfish Blood" zeigen uns die Jungs von Redrum Inc. mal wieder sehr schön, dass man nicht zwingend klingen muss wie irgendeine trendy Band. Gegenüber ihrem Vorgängeralbum...
zum Review
 
Blood Red Throne - "Altered Genesis"

Mit ihrer vierten Veröffentlichung innerhalb von vier Jahren präsentieren uns die vier Norweger von Blood Red Thorne vielversprechenden Death Metal unter dem Titel „Altered Genesis“.
zum Review

Live-Reviews zum Thema "Blood For Blood"

Soulfly - Bielefeld - Forum (10.10.2012)

Dieser Mittwoch ist mal wieder ein richtig gebrauchter Tag. Ich erreiche gerade noch rechtzeitig den Ort des Geschehens und halte daraufhin einen kurzen Plausch mit Max Cavalera im Tourbus. Kurz danach trudeln auch meine beiden Mitstreiter ein...
zum Review
 
Volbeat - Hamburg - Sporthalle (16.11.2011)

Schon unglaublich, wie groß diese Band in den letzten Jahren geworden ist. Es ist fast auf den Tag genau 5 Jahre her, dass ich Volbeat das erste Mal live gesehen habe – als Vorband von Hatesphere und Raunchy auf der „Danish Dynamite“-Tour...
zum Review
 
Machine Head - Hamburg - Große Freiheit (09.11.2011)

Es nimmt und nimmt kein Ende – diesen Herbst kommen so ziemlich alle Bands auf Tour. Für mich ist es heute das 5. Konzert in 6 Tagen – gute Quote, würd ich mal sagen. Diesmal geht’s nach Hamburg – immer ne Reise wert, solange es nicht um Fussball geht ;)
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de