Stage One Studio

Album-Reviews

Mnemic - "The Audio Injected Soul" (Nuclear Blast)


Links:
Mnemic
Nuclear Blast
Schon wieder beglücken uns die sympathischen Dänen von Mnemic mit einem neuen Longplayer, der heuer auf den Namen "The Audio Injected Soul" hört und zu überzeugen weiss.
Waren sie sonst immer als die dänischen Fear Factory bekannt, so sollte man sich es nicht so leicht mit dieser coolen Band machen.
Das die Dänen ausgesprochene Livequalitäten haben, wusste ich nicht nur vom Hörensagen, denn im Juni diesen Jahres konnte ich mich beim Voll Fett Festival im Süden der Republik, wo die Jungs neben Bands wie Ektomorf, den Metallica-Veteranen von Cunning Stunts und den Openern President Evil gespielt haben davon überzeugen.
Das Problem vieler Bands ist es ja immer die besonderen Livequalitäten auf CD zu bannen.
Mnemic ist es mit diesem Album gelungen.
Freunde von Meshuggah und Fear Factory werden diese Scheibe mögen.
Viele von Euch kennen die Jungs bestimmt von den unzähligen Open Airs, die sie dieses Jahr gespielt haben.
Bis auf das in meinen Augen nicht so gelungene Coverstück "Wild Boys" von Duran Duran (das Lied sollte man nicht covern) eine sehr solide Scheibe, die die Jungs bestimmt weiter nach vorbe bringen wird.

8 | 10 Punkten - Jens Krause

Reviews zum Thema "Mnemic"

Mnemic - "Mechanical Spin Phenomena"

Mnemic stammt aus dem Lateinischen, aber das ist hier nur nebensächlich. Als "Zukunftsorientierter fusionierender Metal" definiert sich die Marschrichtung der Plattefirma bezüglich des neuen Signings. Kaum ist die CD im Schach,...
zum Review
 
Monsters Of Metal Vol. 3 - "The Ultimate Metal Compilation Double DVD Vol. 3"

Pünktlich zur anmutigen Zeit, wenn uns dann bald das Christkind wieder beehrt erscheint via Nuclear Blast eine DVD-Compilation, die sich gewaschen hat."Monsters Of Metal" geht in die dritte Runde...
zum Review
 
Barcode - "Showdown"

Aus dem beschaulichen Dänemark kommen ja nicht nur hübsche Frauen, sondern auch ne Menge qualitativ hochwertiger Bands, wenn ich da so an Raunchy, Hatesphere, Mnemic und Konsorten denke. Aber auch die Hardcore-Recken von Barcode kommen...
zum Review

Interviews zum Thema "Mnemic"

Ektomorf

Seit nunmehr gut fünf Jahren beobachte ich die "Karriere" der Ungarn von Ektomorf. Waren sie damals mehr ein Insidertipp von meinem süddeutschen Kumpel Markus Wosgien, mit dem ich hier jetzt das Magazin mache, so fand ich sehr schnell Gefallen an ihnen und mich konnte zum einen...
zum Interview
 
Volbeat

Als mir vor einigen Wochen die CD der Dänen von Volbeat zugesendet wurde, war ich hin und weg. Eine mörderische Stimme, tierische Atmosphäre, coole Arrangements und heftigster Wiedererkennungswert machten diese Truppe um Frontsänger Michael Poulsen zu etwas besonderem. Auch Wochen später vergeht kaum ein Tag...
zum Interview
 
Hatesphere

Hatesphere sind für eine grandiose Liveshow und geniale Alben bekannt. Irgendwie habe ich es in den letzten Jahren nie hinbekommen, mir die Jungs mal live reinzutun, obwohl ich so viele Chancen hatte. Beim Fuck Christmas war es dann soweit und sie haben mich mit ihrer energiegeladenen Performance mächtig...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Mnemic"

Voll Fett Festival - Donzdorf-Reichenbach (09.06.2004)

Es war wieder einmal soweit, das wirklich heimelige Bürgerstüble in Donzdorf-Reichenbach lud zum diesjährigen Voll Fett Festival ein. Das Bürgerstüble ist so irgendwie alles in einem. Eine Metzgerei, ein Lokal, ein Hotel, man kann hier kegeln und wie man an diesem schönen Abend gesehen hat auch Bands anschauen
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de