Stage One Studio

Interviews

Volbeat
Als mir vor einigen Wochen die CD der Dänen von Volbeat zugesendet wurde, war ich hin und weg. Eine mörderische Stimme, tierische Atmosphäre, coole Arrangements und heftigster Wiedererkennungswert machten diese Truppe um Frontsänger Michael Poulsen zu etwas besonderem. Auch Wochen später vergeht kaum ein Tag, wo ich mir nicht mindestens ein paar Lieder der Band gebe. Vergleiche zu Life Of Agony werden immer wieder erwähnt, doch auch ne gesunde Mischung Elvis Presley ist in dieser Kombo verwurzelt. Von der Presse bereits zum Newcomer des letzten Jahres erkoren, gibt es auch in meinen Kreisen immer mehr Fans der Band. Auf den diesjährigen Open Airs habt ihr die Möglichkeit die Band auch live anzuchecken. Glücklicherweise bot sich mir kurz die Möglichkeit Sänger Michael Poulsen ein paar Worte zu entlocken...

Hi Michael, wofür steht Volbeat eigentlich - vielmehr was bedeutet es?

Hi...
Vol steht für die Lautstärke - also für Volume und Beat halt für den Rhytmus.

Welchen Stil spielt Ihr - wie würdest Du ihn beschreiben?

Mmmmh - da mache ich mir wirklich irgendwie keine Gedanken drüber. Wir spielen einfach drauf los und irgendwann kommt immer etwas dabei raus. Wichtig ist es heutzutage ein offenes Ohr zu haben und jeden Musikbereich zu akzeptieren. Ich bin da auch nicht so festgefahren.

Ihr werdet immer und immer wieder mit Life Of Agony verglichen, was sagst Du zu dem Vergleich?

Das ist wirklich lustig. Ich habe weder ein Album von Life Of Agony, noch höre ich sie überhaupt. Der Vergleich kommt aber wirklich sehr oft.
Wir haben mal mit ihnen in Dänemark gespielt und es sind wirklich nette Leute - sie hatten unsere CD schon bevor wir zusammen spielten, vielmehr deren Gitarrist.

Was macht die dänische Musikszene in den letzten Jahren so einzigartig und speziell? Es kommen inzwischen so viele coole Bands aus Dänemark...

Ich kann es Dir wirklich nicht beantworten - wir haben wirklich viele coole Bands aus Dänemark, wie da wären: Hatesphere, Raunchy, Invocator, Illdisposed, Mnemic, Urkraft, The Pickup und viele mehr. Ich glaube alle sind einfach seit Jahren aktiv und nun ernten sie den Erfolg, den sie alle auf ihre Art verdienen.

Zurzeit ist ein heftiger Hype um Euch, was denkst Du darüber?

Das freut mich sehr, denn wir arbeiten sehr hart für diese Band - es ist schön die ersten Resultate zu sehen. Wir werden jetzt im März wieder zu Jacob Hansen ins Studio gehen und ein neues Album aufnehmen. 2005 und 2006 haben wir jeweisl Awards gewonnen und natürlich ist der Druck beim neuen Album gestiegen, aber wir werden es bewältigen und es wird ein gutes Resultat ergeben.

Gibt es eigentlich eine Band mit denen Ihr gerne einmal touren wollt?

Aber logo - Lemmy von Motörhead kann mich gerne einmal anrufen. Aber wer will nicht mit denen auf Tour gehen - die Götter halt.

Auf was für Filme stehst Du privat?

Ich sehe auf asiatische Filme - ganz egal ob Horror, Krimi, Dramen oder auch Liebesfilme. Die Filme sind alle irgendwie speziell und sind sehr eigen. Sie geben mir etwas, was mir sehr gefällt.

Was denkst Du über Onlinemags?

Ich mag Onlinemags - ich denke sie sind gute Promotion. Ich stehe auf gutgemachte Magazine im Netzbereich. Ab und an sind die sogar so gut, dass die den etablierten Printmagazinen einen gehörigen Arschtritt geben. Sie halten die Musikszene zusammen und halten auch den Kontakt präsent.

Was ist in den nächsten 12 Monaten bei Euch geplant?

Touren, touren und dann auch unser erstes Video veröffentlichen, welches gerade gemacht wurde. Dann wird ja auch die neue Scheibe produziert und ich würde gerne meine Freundin häufiger küssen und mir noch ein paar Tattoss stechen lassen ;-)

Letzte King-Asshole typische Frage... nenne mir Deine drei Lieblingsorte auf dieser Welt und begründe kurz warum...

Meine eigene Wohnung mit meiner Freundin, mein Elternhaus und die Bühne. Das bedeutet mir alles sehr viel und ist mir sehr wichtig.

Links:
Volbeat
Interview Jens Krause

Reviews zum Thema "Volbeat"

Volbeat - "Outlaw Gentlemen & Shady Ladies"

Ich habe noch nie eine Band gesehen, die sich derart schnell und zielstrebig nach oben bewegt hat wie die Dänen von Volbeat. Ich kann mich noch gut an die ersten Gigs in Deutschland erinnern...
zum Review
 
Volbeat - "Sold Out"

Das wurde aber auch Zeit. Nachdem die Senkrechtstarter der letzten Jahre, welche auf den Namen Volbeat hören, durchgestartet sind wie kaum eine andere Band (gibt es da überhaupt eine?), bringen sie jetzt ihre erste DVD auf den Markt. Mir wurde die DVD während...
zum Review
 
Volbeat - "Rock The Rebel / Metal The Devil"

Es ist noch gar nicht soo lange her, dass mir Volbeat mit ihrem Debütalbum die Kinnlade haben runtersacken lassen. Damals war ich schwer begeistert, hate die Jungs aber zu der Zeit noch nicht live gesehen. das hat sich nun erledigt, ich habe die Band einmal in Hamburg im Ballroom gesehen und...
zum Review

Interviews zum Thema "Volbeat"

Hatesphere - Raunchy - Volbeat

In den nächsten Tagen beginnt die Danish Dynamite Tour mit Hatesphere, Raunchy und Volbeat. Das Paket an sich verspricht einiges und jeder der die Möglichkeit hat, sollte versuchen einen Gig zu besuchen. Um denjenigen, die die Bands noch nicht so gut kennen, etwas vorzustellen...
zum Interview
 
The New Black

Seit einigen Jahren treiben The New Black ihr Unwesen in Deutschland und haben trotz recht kurzer Bandhistorie einiges auf dem Kerbholz. Interessante Gigs, gute Alben machen die Band aus. Um ein paar Takte mehr über die Band zu erfahren gab es ein kurzes und knappes Interview mit Gitarrist Fabs...
zum Interview
 
President Evil

Tatort Knesebeck, 30.04.2013: President Evil und Eisen-Dieter treffen sich am Bandbus zu einem Interview der besonderen Art. Das ein oder andere Getränk war zu diesem Zeitpunkt bereits die Kehlen runtergeflossen...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Volbeat"

Volbeat - Hamburg - Sporthalle (16.11.2011)

Schon unglaublich, wie groß diese Band in den letzten Jahren geworden ist. Es ist fast auf den Tag genau 5 Jahre her, dass ich Volbeat das erste Mal live gesehen habe – als Vorband von Hatesphere und Raunchy auf der „Danish Dynamite“-Tour...
zum Review
 
Volbeat - Hannover - Capitol (25.11.2009)

Nach gut halbjähriger Abstinenz wurde es mal wieder Zeit für eine Portion Volbeat. Momentan sind sie in den Staaten mit Metallica unterwegs und füllen dort die ganz großen und legendären Hallen...
zum Review
 
Volbeat - Hamburg - Headbangers Ballroom (01.09.2006)

Ach ja - es gibt solche Tage.... Nach einer stressigen Woche in der Firma, direkt nach Dienstschluss nach Hause gehetzt, Digicam eingepackt und ab ins Auto auf die A1 Richtung Hamburg. Heute Abend sollten sich die dänischen Überflieger von Volbeat die Ehre geben...
zum Review

Suche


Go

Latest


Metallica
"Hardwired.....To Self Destruct"

Red Fang
(Münster - Skater´s Palace)

Zodiac
(Osnabrück - Bastard Club)

Wacken Open Air 2016
(Wacken)

Prior The End
"The Worst Is Yet To Come"

Der W
"IV"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2016 King-Asshole.de