Stage One Studio

Album-Reviews

Destruction - "Thrash Anthems (Best of 1984-90)" (AFM /Soulfood)


Links:
Destruction
AFM /Soulfood
Wer kennt es nicht: So manche verstaubte Perle, die bei einem im CD-Regal steht klingt im Vergleich zu heutigen Produktionen irgendwie angestaubt. Einfach saft- und kraftlos. Obwohl das Material nach wie vor Arsch tritt, wie nichts Gutes! Damals war uns das ja völlig egal. Aber heute..?
Jedenfalls ging dieser Umstand Onkel Schmier (Gesang u. Bass) und auch den anderen Menschen von den Destructoren mächtig auf den Zeiger. Also entschloss man sich die alten Schätze von 1984 bis 1990 wieder auszugraben, um diese mächtig aufzupolieren und im neuen, zeitgemäßem Glanz erstrahlen zu lassen. Das Material wurde aber nicht nur, wie sonst üblich, remastert sondern komplett neu eingespielt, und sogar streckenweise umarragiert. Schließlich hat man im Laufe von 20 Jahren doch so einiges hinzugelernt. Als Dankeschön legen die lebenden Thrash-Metal Legenden zudem noch zwei neue Songs bei.
Um es kurz zu machen: Die Produktion geht natürlich voll auf die Zwölf. Schön knackig und vor allem druckvoll. Ich vermute, dass bei einer höheren Lautstärke die Heckklappe meines Autos (wenn ich eines hätte) in tausend Scherben zerspringen würde! Sehr positiv finde ich, dass der Oldschool-Charachter trotz allem noch erhalten bleibt und das ganze nicht zu modern-digital klingt. Da hat der dänische Edel-Produzent Jacob Handen (Marron, Communic, Hatesphere) echt tolles geleistet! Fazit: Alle mitterweile ergrauten Thrash-Metalheadz und auch Thrash-Starter können hier bedenkenlos zugreifen und "Mad Butcher" (vielleicht nicht bis zum Anschlag) aufdrehen und ihre Nachbarn ärgern!

keine Punktewertung - Mark Brückner

Reviews zum Thema "Destruction"

Necronomicon - "Construction Of Evil"

Irgendwie muss ich wohl die letzten 20 Jahre bei dieser Band irgendetwas verschlafen haben, denn Necronomicon wurden 1983 im süddeutschen Weil am Rhein gegründet und treiben seitdem ihr Unwesen...
zum Review
 
Punishable Act - "Rhythm of Destruction"

Punishable Act sind zurück! Nach vier Jahren Pause veröffentlichen die fünf Ostberliner mit „Rhythm of Destruction“ pünktlich zum 15jährigen Bandjubiläum ihr siebtes Studioalbum. Viel Neues...
zum Review
 
Riot Instinct - "Kingdom Of Disease"

Eine schöne Oldschool-Thrash-Keule knallen uns jetzt diese 5 Herren von Riot Instinct aus Bremen vor den Latz. Nach einem kurzen Intro bringt der Titeltrack „Kingdom Of Disease“ gleich die Nackenmuskulatur auf Betriebstemperatur...
zum Review

Interviews zum Thema "Destruction"

The New Black

Seit einigen Jahren treiben The New Black ihr Unwesen in Deutschland und haben trotz recht kurzer Bandhistorie einiges auf dem Kerbholz. Interessante Gigs, gute Alben machen die Band aus. Um ein paar Takte mehr über die Band zu erfahren gab es ein kurzes und knappes Interview mit Gitarrist Fabs...
zum Interview
 
JudasVille

Abseits der ausgelatschten Pfade des skandinavischen Rotzrocks und Punk'n'Rolls schicken sich dieser Tage die vier Holländer von JudasVille an, uns mit ihrem Debüt-Album „Welcome To JudasVille“ ihre durchweg gelungene Interpretation von hartem, dreckigen Rock'n'Roll vorzustellen...
zum Interview
 
Soulfly

Einige Stunden vor ihrem Auftritt im Bielefelder Forum hielt ich einen kurzen Plausch mit Max Cavalera von Soulfly. Dazu machte ich es mir mit dem netten Herrn in deren Tourbus gemütlich...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Destruction"

Clutch - The Sword - Witchcraft - Never Got Caught - Hamburg -Molotow (21.04.2007)

Es ist schon ein hartes Los, wenn man auf einem Samstag bei Sonnenschein um 18:30 Uhr als erste Band auf die Bühne muss. Während sich draußen vor dem Molotow noch viele Leute tummelten und ein nicht unerheblicher Teil vergeblich nach Tickets für das ausverkaufte Konzert suchte...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de