Stage One Studio

Live-Reviews

No Shame, Buzz Aldrin, Koroded - Alhambra - Oldenburg (27.02.2005)
Mein Gott ist das kalt in diesen Tagen und vor allen Dingen sehr ungemütlich draußen. Das alles konnte mich aber nicht abhalten mal wieder in meine alte Geburtsstadt, um mir das interessante Paket der Bands No Shame aus Finnnland, Buzz Aldrin aus Oldenburg und Koroded aus Düren bei Aachen anzuschauen. Also begleitete mich meine liebe Frau und ich machte mich auf den Weg in das rund 50km entfernte Oldenburg. Nach kurzer Sucherei konnte ich gleich neben dem Alhambra, nahe der eigentlich schönen Oldenburger Innenstadt, parken und machte mich auf zum Club. Gleich im Eingangsbereich traf ich meine alten Bekannten von Koroded. Die Jungs sind gerade auf Tour mit Downset, Demean und Maroon ! Es gab ordentlich Gesprächsstoff, denn die Jungs hatten einiges zu berichten von ihrer bisherigen Tour, von den langen Busfahrten, von typischen Tourkrankheiten, von den anderen Bands und und und. Nun ja - No Shame aus Finnland eröffneten diesen Abend und sie waren so die typischen Punkrocker from Finland, hochgekrempelte Hosen, Ganzkörpertatoos, hochgeklappte Schirmmütze, also alles was man haben muss, um heutzutage Punkrocker aus Skandinavien zu sein. Der Sound der Jungs war aber mehr als in Ordnung. Fernab jeglicher Kommerztrends rockten die Jungs los wie die Feuerwehr und konnten die gut 60 zahlenden Gäste überzeugen. Nach etwas über 30 Minuten war aber schon wieder alles vorbei. Als nächstes folgten die Oldenburger von Buzz Aldrin. Ich fand die Kombo wirklich klasse. Ihren Sound kann man irgendwo im härteren Hardcore/Metalcore, Noisecore ansiedeln, Sänger S.B.A. brüllte sich gekonnt die Seele aus dem Leib und sie machten wirklich keine Gefangenen. Angereichert mit einem überragend abgemischten Sound, welches übrigens für alle Kombos galt, konnten sie mit ihren zusätzlichen Percussions mehr als punkten. Routiniert zeigten sie ihr Repertoire auf der kleinen Bühne und ich denke man wird noch von ihnen hören. Als letztes kamen dann die Jungs von Koroded und auch ihnen merkte man an, dass sie sehr routiniert sind. Man merkt wie eingespielt sie sind, musikalisch und optisch ist das wirklich aus einem Guss. Sänger Jan Röder kommunizierte sympathisch mit dem Publikum und nach einigen Liedern konnte er dieses auch mehr und mehr für sich gewinnen. Die Jungs spielten ihre besten Hits und von ihrem letzten Album "The Absurd Beauty Of Being Alone" gab es nicht nur den überragenden Titeltrack. Nach etwas über 40 Minuten beendeten sie ihr Set und hinterließen überzeugte Zuschauer. Für mich war noch ein letztes Kickerspiel angesagt, dann gratulierte ich Koroded-Sänger Jan, der gerade in den Minuten Geburtstag hatte und verschwand wieder in Richtung Auto, Rückfahrt nach Bremen war angesagt... Fazit: Nettes Konzert in netter Atmosphäre mit guten Bands und super Sound in dem Raum. Ich komme wieder.

Links:
No Shame, Buzz Aldrin, Koroded

Jens Krause

Reviews zum Thema "No Shame, Buzz Aldrin, Koroded"

Buzz Aldrin - "Angel Of Deaf"

Aus Oldenburg in Niedersachsen kommen die Jungs von Buzz Aldrin und sie tischen uns mächtig auf. Ihre 3-Track EP hört auf den Namen "Angel Of Deaf", hat aber alles andere als etwas mit Slayer zu tun. Die Jungs machen irgendwie eine Fusion aus Noisecore...
zum Review
 
Koroded - "Decipher"

Es gibt wohl kaum eine Band im deutschen Underground die mehr rumrührt als die Jungs um Koroded. Die Band aus dem Aachener Raum ist stets bemüht live präsent zu sein. So schafften sie es trotz fehlendem Deal vor so elitären...
zum Review
 
Redrum Inc. - "Cure The Pain"

Bis dato kannte ich immer nur die T-Shirts der Jungs um Redrum Inc. - desto erfreuter war ich, als ich eines Tages die aktuelle CD der Jungs in meinem Briefkasten hatte. Metallica CD aus dem Schacht, Redrum Inc. rein in die...
zum Review

Interviews zum Thema "No Shame, Buzz Aldrin, Koroded"

Koroded

Koroded sind zurück und das ist auch verdammt gut so. Jahrelang waren die Jungs aus dem Großraum Aachen ein elementarer Bestandteil der deutschen Musikszene, ehe man sich vor etwa drei Jahren auflöste. Anfang 2011 sickerte es schon ein wenig im Internet durch, die Jungs wollen noch einmal angreifen...
zum Interview
 
Koroded

Koroded begleiten mich nun schon fast 15 Jahre. Ich bewundere es immer, wenn Bands im Gespräch bleiben. Koroded hat nie das Glück gehabt von einem größeren Label unterstützt zu werden. Die Jungs haben schon immer...
zum Interview
 
Betzefer / Koroded / President Evil / SilentDecay Tourinterview

Anfang April beginnt die vierwöchige Euopatour von Betzefer, Koroded, President Evil und SilentDecay. Das Billing verspricht einiges und falls die Kollegen irgendwo in Eurer Nähe sind, solltet Ihr Euch die Zeit nehmen und einen der Gigs besuchen. Die Tour geht durch einige Länder dieses Kontinents...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "No Shame, Buzz Aldrin, Koroded"

Koroded - Tower Bremen (30.05.2004)

Alle Jahre wieder beehren uns Koroded aus dem Großraum Aachen (genauer aus Düren) mit einem Besuch. Dieses Jahr hat sich aber wohl auch alles gegen die sympathischen Vier verschworen...
zum Review
 
Betzefer - President Evil - Koroded - Tower Bremen (03.05.2006)

Ich glaube, das Thema President Evil im Bremer Tower hatten wir schon des öfteren. Diesmal war man im Rahmen von Betzefers Europa-Tour zusammen mit den hier auch nicht gerade selten gesehenen Kollegen von Koroded auf Stippvisite...
zum Review
 
Reload Festival - Sulingen (25.08.2017 - 26.08.2017)

Arbeit geht vor – von daher schaffe ich es auch erst leicht verspätet auf die diesjährige Ausgabe des Reload-Festivals. Die Anfahrt wird durch eine Umleitung und irreführende Hinweisschilder ein wenig erschwert, aber dank des äußerst freundlichen Personals ist der Park- und Campingplatz alsbald gefunden und der Eisen-Dieter mitten im Geschehen...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de