Stage One Studio

Interviews

Koroded
Koroded sind zurück und das ist auch verdammt gut so.
Jahrelang waren die Jungs aus dem Großraum Aachen ein elementarer Bestandteil der deutschen Musikszene, ehe man sich vor etwa drei Jahren auflöste.
Anfang 2011 sickerte es schon ein wenig im Internet durch, die Jungs wollen noch einmal angreifen und das auch zurecht. Nun sind sie wieder da, haben bereits einen Warm-Up Gig gespielt und sind nun bereit wieder Vollgas zu geben, aber lest selbst...

Hey Ben und Jan, nach so langer Zeit seid Ihr nun endlich wieder zurück, erzählt doch nochmal kurz wie es nun zustande kam, dass Ihr uns wieder mit Eurer Präsenz beehrt...

Jan: Koroded haben wir Ende 2007 aufgelöst, vor allem aus dem Grund, dass wir nach der Trennung von Ben musikalisch doch nicht weiter gekommen sind. Wir haben aber alle in verschiedenen Bands weiterhin Musik gemacht. Ben hat bei Psycho Luna, Circle of Grin und Black Thoughts Bleeding gespielt und ich bin schließlich bei Byfear als Sänger eingestiegen, die neue Band von Andi und Frank. Die Trennung von Ben ist damals, gelinde gesagt, nicht ganz sauber gelaufen. Wir haben uns aber über die Jahre menschlich weiterentwickelt und sind auch ein Stück weit erwachsener geworden. Uns ist auch klar geworden, dass Koroded doch ein sehr großer Teil unseres Lebens war und auch weiterhin ist. Die anderen Jungs waren sich schon einig, dass sie wieder was starten wollten und haben mich dann mal im besoffenen Kopp gefragt worauf ich einfach ja gesagt habe. Wir wollen jetzt erstmal einfach wieder ein paar Shows spielen, unsere alten Freunde wieder sehen und vor allen Dingen Spass haben.

Wie fühlt es sich an nach einigen Jahren wieder mit Koroded auf der Bühne zu stehen?

Jan: Da kann ich auch nur von mir sprechen. Keine Ahnung. Vertraut fühlt es sich an und richtig. Es ist einfach ein gutes Gefühl. Wir hatten aber auch erst eine einzige Show.

Ben: Weiss nicht...: irgendwie richtig!

Ihr habt in Bremen Euren ersten Gig gespielt, wieso habt Ihr gerade Bremen gewählt - bzw. wie genau kam es zustande, ihr kommt ja nun nicht gerade direkt aus der Nähe

Jan: Weil da die Becks Brauerei ist!!! Hatten wir aber im Grunde nicht viel von haha. Es war eigentlich eher Zufall. Der Daniel von Kerosene hatte uns die Show angeboten und da haben wir einfach zugesagt. Wir kennen hier ja auch ein paar Leute und hatten eine Menge Spass auf der Show.

Ben: War auf jeden Fall sehr heiss! Für uns wars im Nachhinein eine super Gelegenheit für eine erste Warm-Up Show. Der Testlauf sozusagen!

Mit By Fear hattet ihr ja in der Zwischenzeit auch eine andere Kombo am Start - was gibt es darüber zu berichten?

Jan: Nachdem ich bei Koroded raus war haben Andi und Frank mit unserem damaligen Basser Chris, der ja nun auch wieder bei Koroded spielt, eine neue Band an den Start gebracht. Ziel war es einfach etwas extremere Musik zu machen, als das mit Koroded möglich war. Drums spielt der Stefan von Under The Pledge Of Secrecy, ein echt genialer und brutalter Drummer. Nachdem ich das Demo gehört hatte, packte mich dann auch wieder die Lust und ich habe mich in das Material reingearbeitet. Wir haben mit Byfear ein paar Shows gespielt, die auch allesamt sehr cool waren. Derzeit schreiben wir mit Byfear an einem Album. Wann wir fertig sein werden. Keine Ahnung.

Was sind denn nun Eure kurzfristigen Planungen mit Koroded? Wie sind bis dato die Reaktionen auf die Reunion?
Ist mit neuen Aufnahmen zu rechnen, oder wollt ihr erstmal nur live spielen und schauen was sich wie ergibt?


Ben: Wir wollen erstmal eine Reihe an Shows und Festivals spielen, auch um zu sehen wie die Reaktionen sind bei uns selber.
Bis jetzt sind die Reaktionen von aussen aber alle äusserst positiv und recht euphorisch.
Mit Aufnahmen überlegen wir gerade eventuell einiges an ganz altem Material neu aufzunehmen und auch einige brandneue Sachen. Andi und Frank sind auf jeden Fall dabei, neue Sachen zu entwickeln. Auch gibt es noch Aufnahmen mit Songs für eine Studio-Akkustik-EP. In welcher Form wir beide Sachen veröffentlichen ist noch nicht ganz klar, es ist aber auf jeden Fall etwas geplant dieses Jahr.

Jan: Was für eine Akkustik-EP?

Wie siehst Du allgemein die deutsche Musikszene im Moment?

Ben: Übersättigt! Kollabierend!

Jan: Ich bin ja ein bißchen raus aus der Szene. Was ich aber von Freunden höre, die weiterhin sehr aktiv Touren, hört sich nicht so dolle an. Es scheint so zu sein, dass harte Musik immer mehr zur Mode verkommt und es immer mehr darauf ankommt, welche Klamotten man trägt, welche Bands man zu hören hat und welche nicht. Das ist nicht der Sinn der Sache. Es gibt im alltäglichen Leben schon genug Schubladen, in die Menschen gesteckt werden und genug Regularien und Verbote. Ich denke Kunst und Musik sollten da einen Freiraum bieten und die Leute aus der Szene, sollten sich auch von Zwängen und Kategorien befreien und einfach das machen, was sie selber für richtig halten!!

Was läuft zurzeit in Deinem Player, was müssen wir uns zwingend anhören?

Ben: Die letzte Fear Factory, die neue Darkest Hour, neue Crowbar, und immer wieder Devin Townsend!

Jan: Whitechapel, War From A Harlots Mouth, Deftones aber auch Pink Floyd, Debussy, Satie.

Links:
Koroded
Interview Jens Krause

Reviews zum Thema "Koroded"

Koroded - "To Have And To Unhold"

Endlich... Das dachte ich, als ich vor ein paar Tagen zum ersten Mal das neue Koroded Album "To Have And To Unhold" in meinem Player hörte. Endlich haben die Jungs einen internationalen Sound und können zeigen, was sie wirklich auf dem Kasten haben...
zum Review
 
Koroded - "The Absurd Beauty Of Being Alone"

"The Absurd Beauty Of Being Alone" heisst das neueste Werk der Jungs von Koroded aus Düren bei Aachen. Gleich beim Greifen der CD ;-) fällt das geniale Cover-Artwork ins Auge...
zum Review
 
Koroded - "Decipher"

Es gibt wohl kaum eine Band im deutschen Underground die mehr rumrührt als die Jungs um Koroded. Die Band aus dem Aachener Raum ist stets bemüht live präsent zu sein. So schafften sie es trotz fehlendem Deal vor so elitären...
zum Review

Interviews zum Thema "Koroded"

Koroded

Koroded begleiten mich nun schon fast 15 Jahre. Ich bewundere es immer, wenn Bands im Gespräch bleiben. Koroded hat nie das Glück gehabt von einem größeren Label unterstützt zu werden. Die Jungs haben schon immer...
zum Interview
 
Koroded

Es gibt wirklich wenige Bands wie Koroded, die sich über Jahre permanent bewegen und sich von Jahr zu Jahr immer mehr steigern und das ganze ohne Deal. Extrem viele Konzerte haben sie gespielt, haben mit bekannten Bands getourt und haben wirklich keine Kosten und Mühen gescheut...
zum Interview
 
Koroded

Es gibt viele Bands, die versuchen viel zu spielen. Doch Koroded fällt irgendwie aus dem Rahmen. Das meine ich aber positiv, denn kaum eine Band ist so aktiv im Underground vertreten wie die Aachener Jungs um Koroded.
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Koroded"

Koroded - Tower Bremen (30.05.2004)

Alle Jahre wieder beehren uns Koroded aus dem Großraum Aachen (genauer aus Düren) mit einem Besuch. Dieses Jahr hat sich aber wohl auch alles gegen die sympathischen Vier verschworen...
zum Review
 
No Shame, Buzz Aldrin, Koroded - Alhambra - Oldenburg (27.02.2005)

Mein Gott ist das kalt in diesen Tagen und vor allen Dingen sehr ungemütlich draußen. Das alles konnte mich aber nicht abhalten mal wieder in meine alte Geburtsstadt, um mir das interessante Paket der Bands No Shame aus Finnland, Buzz Aldrin aus Oldenburg und Koroded...
zum Review
 
Betzefer - President Evil - Koroded - Tower Bremen (03.05.2006)

Ich glaube, das Thema President Evil im Bremer Tower hatten wir schon des öfteren. Diesmal war man im Rahmen von Betzefers Europa-Tour zusammen mit den hier auch nicht gerade selten gesehenen Kollegen von Koroded auf Stippvisite...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de