Stage One Studio

Live-Reviews

Die Happy - Musik-Produktiv-Messe Ibbenbüren (12.11.2005)
In regelmäßigen Abständen findet bei Ibbenbühren im Großraum Osnabrück die Musik-Produktiv Messe statt. Ein gefundenes Fressen für Musiker aus dem norddeutschen Raum, denn hier bekommen sie alles was ihr Herz begehrt.
In den großen Hallen des gewachsenen Unternehmens kann man hier im Grunde alles finden, um sein Equipment zu erweitern, aufzurüsten oder einfach nur mal zu gucken, was die Firmen in diesen Tagen wieder so anbieten. Grund genug dieser Messe einen Besuch abzustatten. Um der großen Anzahl an Besuchern das Leben so einfach wie möglich zu machen, wurde auch die Organisation in Sachen Parkplätzen jährlich verbessert. Die Aussteller verpflichten Jahr für Jahr internationale Stars ihres Genres, um zu zeigen, was auf ihre Instrumenten oder allgemein auf ihrem Equipment so möglich ist, also konnte man neben diversen Gitarrenkoriphäen an diesem Samstag unter anderem die Band Die Happy begutachten, die im Rahmen ihrer Endorsement-Deals für den Mikrofonhersteller Shure am Start waren. Die Happy spielten ein Unplugged-Konzert ihrer bisherigen Hits und ich denke sie waren selber überrascht, wie gut die Stimmung im Zelt war, denn schon vor Auftrittsbeginn haben sich einige hundert Zuschauer im Zelt, welches im Grunde aus allen Nähten platzte, eingefunden, um der Ulmer Band zu huldigen. Mit „Supersonic Speed“ vom ersten Album begannen die sympathischen Ulmer ihre Performance und die Zuschauer waren recht schnell aus dem Häuschen, denn der Gig war im Grunde in sehr intimer Atmosphäre – kein wirklicher Sicherheitsgraben, eine sehr flache Bühne und gutgelaunte Bandmitglieder, die irgendwie sichtlich überrascht waren, wie gut die Zuschauer einer Messe sie aufnahmen. Sicherlich waren wohl auch einige Zuschauer nur wegen der Band zur Messe gefahren, aber das ist ja vielleicht auch normal. Man merkte der Band an, dass sie ihren Spaß hatte und neben Liedern wie „Goodbye“, „Slow Day“ „Big Big Trouble“ vom neuen Album,waren es die Ansagen zwischen den Liedern durch Frontdame Marta Jandova, die dadurch auch den letzten Zuschauer auf ihre Seite brachte.
Nach ungefähr 45 Minuten beendete das Quartett die Performance mit „Stranded“ und ging guter Dinge von der Bühne. Die Zuschauer waren begeistern und gingen nur langsam aus dem Zelt, viel zu kurz war die Performance, doch ein enggestrickter Terminplan der Veranstalter ließ keine Zugabe mehr zu.
Wir verließen das Zelt, gingen noch ein wenig durch die Hallen der Veranstalter und machten uns auf den Rückweg, um über Bremen zum nächsten Konzert nach Walsrode zu fahren, denn da gastierten den Abend Maintain und President Evil.
Lustigerweise machten wir dann kurz hinter Osnabrück einen kleinen Tankstopp und trafen eine gutgelaunte Marta Jandova, die auch gerade auf dem Rückweg nach Hamburg war. Nach einigen Minuten Smalltalk trennten sich die Wege und sie fuhr nach Hamburg und wir machten uns auf nach Walsrode – zum nächsten Event…

Links:
Die Happy

Jens Krause

Reviews zum Thema "Die Happy"

Die Happy - "Live & Alive"

Nach ihrer letzten Tour, die fast gänzlich ohne Strom auskam und unter dem Titel "Die Happy Unplugged" durch Deutschland lief, wurde es nun Zeit für eine DVD der sympathischen Ulmer von Die Happy.
zum Review
 
Die Happy - "The Weight Of The Circumstances"

Ich finde es unglaublich wie präsent der Name Die Happy in der heutigen Musikszene ist. So ziemlich jedem Musikfreund ist der Name der Band ein Begriff. Kein Wunder, denn gibt es überhaupt ein Festival wo die sympathischen...
zum Review
 
Blind - "No Compromise"

Ich denke von dieser Band werden wir noch hören. Mit "No Compromise" haben die Jungs um Blind gerade ihre neue 5-Track-EP veröffentlicht, welches es in sich hat. Lupenreiner Alternative Rock wird hier geboten. Die Karriere der...
zum Review

Interviews zum Thema "Die Happy"

Die Happy

Seit Jahren beackern Die Happy die Hallen der Republik und umzu. Es gibt kaum einen Ort, wo sie noch nicht aufgetreten sind. Damals waren es noch die kleineren Clubs, die von den Die Happy´s heimgesucht wurden. Doch aufgrund...
zum Interview
 
Capsize

Capsize aus Bremen sind seit einigen Jahren im Underground aktiv. Sie spielten unter anderem auf dem Summer-Breeze Open Air 2001 neben bekannteren Bands wie Kreator, Pyogenesis, Die Happy, den Farmer Boys und vielen anderen.
zum Interview
 
NME.MINE

Vor ein paar Tagen kam das Debüt der süddeutschen Band NME.MINE "These Dreams Of Happy Endings" auf den Markt. Die Scheibe knallt ohne Ende und endlich gibt es mal wieder eine Band aus deutschen Landen, die ohne auf den Kommerz-Zug aufzuspringen, zu überzeugen weiss...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Die Happy"

Die Happy - Modernes Bremen (25.09.2003)

Als Die Happy dann um 21 Uhr die Bühne betrat und das Konzert eröffnete, kochte die Stimmung fast über. In den nun folgenden 100 Minuten sollte sich dies auch nicht mehr ändern...
zum Review
 
Arschtritt Rockfestival 2.Tag - Oldenburg - Alhambra (28.12.2007)

Nachdem am 1.Tag des nachweihnachtlichen 2-Tagesevents Arschtritt Rockfestival die Bremer Mad Monks den Laden als Headliner gerockt hatten, zog es mich am zweiten Tag in Begleitung einiger Kumpels auch dorthin. Ich war schon bestimmt 10 Jahre nicht mehr im Alhambra...
zum Review
 
U2 - Berlin - Olympiastadion (18.07.2009)

„Popstars are small guys, you know“, ruft Bono selbstironisch in die Menge. Es ist eine große Bühne. Für kleine Popstars. Für eine große Band. Für die vielleicht größte noch agierende Rockband. Nach einer 6-stündigen Zugfahrt von München nach Berlin...
zum Review

Foto-Galerien zum Thema "Die Happy"

Die Happy - Musik-Produktiv-Messe Ibbenbüren (12.11.2005)

   

zur Foto-Galerie

Suche


Go

Latest


Wirtz
"Die fünfte Dimension"

Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de