Stage One Studio

Interviews

Alternative Allstars
„110% Rock“ versprechen uns die „Alternative Allstars“ mit ihrem neuen Album. Grund genug für uns, das Ganze etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Claus Grabke, der Frontman und Kopf der Truppe, stellte sich unseren Fragen – recht ausführlich – per Mail.

Moin auch, stell Dich doch mal kurz vor... (Wer bist Du? Wo kommst Du her (musikalisch/geographisch)? Warum sollte man dieses Interview weiter lesen? )

Hi, ich heiße Claus Grabke, geboren und wohnhaft in Gütersloh. Bitte lest das hier, weil ich bin echt und so viele gibt´s da leider nicht mehr von!

Für die Produktion Eures aktuellen Albums "110% Rock" habt Ihr gerüchteweise 2 Jahre und 3 Drummer benötigt. Meinst Du, dass dies dem Album eher genutzt oder geschadet hat? Man sagt ja immer, dass die besten Rock-Alben diejenigen sind, die innerhalb von drei Tagen eingespielt wurden...

Geplant haben wir das mit den drei Drummern nicht, aber im Endeffekt ist das dann cooler mit drei Drummern als mit zwei gearbeitet zu haben...das ist ja schon fast "Spinal Tap mässig".
Unser erster Drummer, Gary Peter Lincoln, hat über´s netz seine allererste Freundin wieder gefunden. Dann haben sie sich mal wieder getroffen, in London oder so, und er hat sich halt wieder voll in sie verknallt. und wo die Liebe hinfällt, da gehört sie hin. Er hat´s dann noch ein, zwei Monate versucht, aber die Sehnsucht war zu groß und dann ist er nach England zu Sue gezogen. Alles Gute von dieser Seite!
Steffen Wilmking, Drummer von Thumb, kommt ja aus der direkten Nachbarschaft und hat uns dann für´s Album ausgeholfen. Mit Steffen haben wir fünf Nummern eingespielt. Zwei davon ("I´m Free" und "Love So Strong") haben wir sogar mit ihm zusammen geschrieben.
Zu guter letzt kam dann Sven Pollkötter ins Spiel. Ein Drummer, der von Berufswegen in einem Klassik-Orchester spielt, der uns einfach mal über den Weg gelaufen ist und die besten positiven Eigenschaften der beiden anderen Drummer vereint. Mit ihm haben wir dann noch einen Song aufgenommen, "Falling From Grace", ein Duett mit Ron von 4LYN.
Ich glaube, dass die Sache mit den drei Drummern dem Album genützt hat. Weniger wegen der Drummer, sondern wegen der Ausnahmesituation, die irgendwie interessant war und zusammengeschweißt hat!
Zur optimalen Recording-Dauer eines Rock-and-Roll-Albums gibt es, glaube ich, keine Formel. Die Stücke auf dem Album sind zwar über einen Zeitraum von 1 1/2 Jahren verteilt aufgenommen worden, aber jeweils relativ schnell und mit der entsprechenden Rock-and-Roll-Attitude!

Was ist denn Deiner Meinung nach das gelungenste Stück auf "110%
Rock"?


Da wechselt meine Meinung ständig... Rubberball ist schon ein toller Titel, der Rotz-Rock und Pop-Gespür hat. Aber auch der Titel-Song 110% Rock ist klasse... Da stecken so viel Roots von mir drin! Die beiden Duetts mit Ingo Knollmann und Ron sind auch doll! Also, das ganze Album ist super! Je nach Laune gefällt mir das ein oder andere Stück besser.

Wie steht's denn mit einem Video zum Album? Ich hab da noch nichts gesichtet... Oder um zum wichtigeren Teil der Frage zu kommen: Wann kann man Euch denn mal wieder live bewundern?

Es gibt praktisch schon zwei Videos zum Album: Die erste Single ist ja Rubberball und das Video dazu liegt schon bei MTV/VIVA/ONIX... Mal abwarten was draus wird. Ich habe da komplett Regie geführt, geschnitten etc. Wir haben eine Party/Konzert/Skateevent im Tacheles in Berlin gehosted und die ganze Sache mit 6 Mini-DV-Kameras dokumentarisch festgehalten. Das Ganze dann in mehrtägiger Arbeit zu einem Video verarbeitet. Man muss sich heutzutage einfach was einfallen lassen... Finanziell ist die Zeit der teuren Videos, zumindestens für Indy-Bands vorbei! Deshalb haben wir mit der Party einen tollen Background geliefert, mit guten Leuten und guten Aktionen.... Und das dann aufs billigste mit Mini-DV gefilmt. Wenn´s klappt wäre es super. Ansonsten ist das Ergebnis auf www.alternative-allstars.de zu bewundern! Online kann man da ja einiges machen...das tröstet!
Das zweite Video ist eine Art Skate-Video zum Song 110% Rock. Das Video hat uns das "411-Video Magazine" exklusiv gemacht. 411VM ist weltweit das größte Skateboard-Video-Magazin und die haben ihre besten Cutter drauf angesetzt. Mal gucken was damit passiert. Ich denke einfach, man muss heutzutage untypische Wege gehen und das Video ist ein solcher Versuch.

Wie siehst Du die Problematik rund um Internet-Tauschbörsen und mp3? Eher Fluch oder Chance für Euch? Kommt in Dir da der Geschäftsmann oder der Revoluzzer durch?

Weder noch... Ich habe da eigentlich keine Meinung mehr. Ich habe `ne zeitlang viel mit WinMX gemacht, finde es aber mittlerweile langweilig. Ich kaufe wieder gerne CDs - kein Scheiß, das hat dann irgendwie 'nen größeren Wert für mich.
Ob mir die Tauschbörsen eher schaden oder nützen vermag ich nicht zu sagen. Es ist einfach eine Realität, der man sich stellen muss.

Glaubst Du, dass sich der Verkauf von Musik direkt über das Internet durchsetzen wird? Siehst Du auch die Gefahr, dass dadurch langfristig das Album-Format und die Cover-Art aussterben?

Ersteres: Ich denke dass durch I-Pod oder ähnliche Player der Verkauf im Internet salonfähig werden wird, aber die CD wird schon noch ihre Berechtigung haben.
Zweites: Ja, ein bisschen schon, aber Kunst im Allgemeinen ist ja durch die Art der Verbreitungsmöglichkeiten im letzten Jahrzehnt stark zur unbedeutenden Massenware verkommen und da ist es nicht verwunderlich, dass Album-Cover-Art einen ähnlichen Weg geht. Lebenswichtig war es ja eh nie... Heute kann halt jeder leicht ein bisschen "Kunst" machen... Photoshop cracken, bisschen mit dem Eye-Candy spielen und ab dafür! Andy Warhol wäre Fan! In seiner Vision ist ja eh jeder ein Künstler... nur, in einer Welt voller Blinder ist der Einäugige der König!

Welches musikalische Erlebnis hat Dich bisher am stärksten geprägt?

Das Album "Deep Purple - Live in Japan" das erste Mal zu hören!

Wie kann ich mir einen Tag ohne Promotermin, ohne Konzert ohne irgendwelche Verpflichtungen im Leben des Claus Grabke vorstellen?

Irgendwie ist jeden Tag was los. Entweder nehmen wir gerade `ne band im Studio auf, neulich waren Dog Eat Dog für zwei Wochen da, oder man schreibt an einer Nummer. An Tagen an denen es weniger Verpflichtungen gibt, gehe ich wahrscheinlich mit meinem Sohn, Fynn Claus, (14) skaten oder baue irgendeine Rampe oder so was... Wie gesagt, auf der faulen Haut liege ich eigentlich nie... Irgendwas ist immer!

Was denkst Du ist in zehn Jahren? Wirst Du dann immer noch Musik
machen oder irgendetwas komplett anderes?


In zehn Jahren ist relativ leicht zu sagen. Ich mache immer noch Musik, habe mich zum angesagten Produzenten gemausert und bin, wie immer, voll beschäftigt!
In fünfzehn Jahren... oder so in der Richtung... will ich nur noch schreiben. Nichts autobiographisches oder so... ernstzunehmende Prosa... losgelöst von allen Zwängen des jetzt...da lasse ich los und widme den Rest meines Lebens dem Schreiben, dem Reisen und meiner Frau, die viel zu wenig von mir hat!

Die obligatorische Frage zum Abschluss: Nenne mir bitte Deine drei Lieblingsorte auf Mutter Erde.

Venice Beach: Fahren wir immer im Sommer hin, da kenne ich viele Leute, ich liebe die Leichtigkeit und Schönheit dieses Ortes. Bush hin, Bush her, USA ist
klasse!
Gütersloh: Hier habe ich fast zu jedem Baum und jedem Bürgersteig eine
Geschichte, ein Gefühl! Hier ist auch wirklich "hier"... Hier komme ich immer an,
hier gehe ich immer weg.
Mein Studio: Absolute Kreativzone! www.upstairs-studio.de

Vielen Dank für das nette Interview.

Links:
Alternative Allstars
Interview Holger

Reviews zum Thema "Alternative Allstars"

Alternative Allstars - "110% Rock"

„110% Rock“ versprechen uns die „Alternative Allstars“ mit ihrem neuen Album. King-Asshole.de prüft, ob's wirklich rockt...
zum Review
 
Prior The End - "The Worst Is Yet To Come"

Aus dem Süden der Republik erscheint dieser Tage das erste Album von Prior The End. Die Jungs spielen eine eher deftige Variante von Alternative Rock, eher so eine Art Alternative Metal...
zum Review
 
Recbow - "Stuck On A One Way Street"

Aus der Domstadt beehren uns Recbow mit ihrer EP "Stuck On A One Way Street" - und die hat es in sich. Alternative mit leichten NuMetal Gewürzen wird hier professionell fabriziert. Waren sie vor kurzem noch mit den Göttern vom Bodensee...
zum Review

Interviews zum Thema "Alternative Allstars"

Emil Bulls

Sie waren einer der Durchstarter der vergangenen Jahre und brachten wieder Dampf in die etwas eingestaubte deutsche Rocklandschaft: die Emil Bulls! Mit weit über einhundert Konzerten zogen die Bayern durch sämtliche deutschen...
zum Interview
 
Bitune

Bitune aus Eschwege machen schönen gerade Alternative Rock. Vor einiger Zeit kam deren CD "EP 2004" auf den Markt, konnte uns gefallen - also baten wir die Band um ein kleines Interview, aber lest doch selber...
zum Interview
 
Circle Of Grin

Eine der coolsten Veröffentlichungen in den letzten Monaten kommt definitiv aus Köln. Circle Of Grin heißen die Kollegen und man sollte ihnen mindestens ein Ohr gönnen. Absolut geniale Riffs mit tierischen Wiedererkennungswert sind für die Jungs nichts besonderes...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Alternative Allstars"

Stand or Fall + Bad Intention - Meisenfrei, Bremen (13.07.2007)

Manchmal ist´s einfach so: Die besten Konzerte sind die, die man nicht auf dem Zettel hat und trotzdem irgendwie dort landet. Letzten Freitag traf das wieder zu. An sich wollte ich nach einer Sonderwache an Deck nur noch ein Feierabendbierchen im Meisenfrei trinken und sah bei dieser Gelegenheit einen recht eindrucksvollen Gig von Stand or Fall.
zum Review
 
Prong - Bremen - Tower (16.04.2014)

20 Jahre ist es nun her, dass ich Prong das letzte Mal live gesehen habe. Damals hatten sie den Abend-Slot beim Dynamo Open Air in Eindhoven und haben da vor gut 75.000 Leuten gespielt...
zum Review
 
Wirtz - Oldenburg - Kulturetage (12.03.2012)

Part II der „Akustik Voodoo“-Tour, diesmal im beschaulichen Oldenburg. In der Kulturetage war ich das letzte mal vor ner gefühlten Ewigkeit, seinerzeit haben J.B.O. den Laden zum Wackeln gebracht. Heute gibt es etwas weniger zu Lachen, die Ausrichtung von Wirtz ist ja eher düster...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de