Stage One Studio

Live-Reviews

Killswitch Engage - The Haunted - Bring Me The Horizon - Hamburg - Große Freiheit 36 (20.01.2007)
Die Tage werden immer kühler, regnerischer und windiger - daher war es mal wieder Zeit für ein nettes Konzert in unserer Nachbarstadt. Killswitch Engage mitsamt coolem Support - namentlich The Haunted waren zu Gast in der Großen Freiheit 36. Ursprünglich sollten Bury Your Dead als zweiter Support mit, aber aufgrund eines eklatanten Besetzungsumbruchs (der Sänger war kurz vor der Tour ausgestiegen) wurden die Engländer von Bring Me The Horizon mit aufs Billing verfrachtet. Wir waren zeitig in Hamburg, waren noch auf der Reeperbahn, um den lokalen Dönerdealer aufzusuchen. Dann begab ich mich im Vorfeld des Gigs zum Club, um noch ein Interview mit dem Hauptact des Abends zu machen. Nach dem Interview blieben wir gleich in der Großen Freiheit und beobachteten das bunte Treiben des Einlasses. Der Laden war recht schnell gut gefüllt und Bring Me The Horizon enterten die Bühne, um sich dem deutschen Publikum vorzustellen. Ihre Melange aus Metalcore mit ganz dezenten Emo-Einlagen fand schnell einige Begeisterte in den ersten Reihen. Mich konnten sie nicht wirklich vom Hocker reißen, also beließ ich es bei einem warmen Kaffee und einigen netten Unterhaltungen mit Promotern, Fotografen und Label-Leuten.
Nach etwas über 25 Minuten war ihr Set zu Ende und sie wurden mit einem höflichen Applaus verabschiedet. Der Club war inzwischen mehr als gut gefüllt als The Haunted die Bühne enterten. Mich beschlich das Gefühl, dass die sympathischen Skandinavier hier heute einige Fans mitgebracht haben, denn gut zwei Drittel des Ladens gingen bei ihrem Set mehr als gut ab. Anfänglich fand ich The Haunted noch etwas unentspannt, aber im Laufe des Sets konnten sie sich steigern und einen wirklich überzeugenden Gig abliefern. Das Publikum feierte sie und der Auftritt hat ihnen sicherlich einige neue Fans gebracht. Nach gut 45 Minuten verließen sie zufrieden die Bühne und die Große Freiheit war jetzt voll, also so richtig voll. Laut meinen Informationen war der Gig ausverkauft und die Zuschauer warteten ungeduldig auf Killswitch Engage. Das Licht ging aus und die Meute fing an zu jubeln, obwohl noch nicht ein Geräusch da war. Sehr schön. Die Band kam auf die Bühne - leider musste der geneigte Zuschauer auf Adam verzichten, der aufgrund starker Rückenprobleme die Tour abbrechen musste und nun durch den ehemaligen Soilwork-Gründer Peter (Pete) Wichers ersetzt wurde. Schade eigentlich, hatte mich schon auf Umhang und abgeschnittener Jeans gefreut. An dieser Stelle Gute Besserung an Adam.
Kaum kamen die ersten Klänge der Band aus den Boxen, war die Meute nicht mehr zu bremsen. Killswitch genossen die Reaktionen des Publikums und es gab immer wieder Momente wo die Band um Frontröhre Howard einfach nur da stand und sich einen grinste.
Kracher wie "Rose Of Sharyn", "My Curse", "Daylight Dies", "The End Of Heartache" oder "A Bid Farewell" wurden zum Besten gegeben. Ersatzgitarrist Pete hat einen wirklich guten Job gemacht, auch wenn es schwer ist Adam zu ersetzen - ihm konnte man aber in keinster Weise einen Vorwurf machen. Killswitch Engage sind eine fantastische Liveband, der einzige Kritikpunkt war aber wirklich die Spieldauer. Nach 50 Minuten + Zugabe gingen die Amerikaner von der Bühne. Mag es an der Verletztensituation um Adam gelegen haben, aber bei drei Alben habe ich mindestens 90 Minuten erwartet.
Schade - aber trotz alledem ein runder Gig mit fantastischem Publikum. Freue mich schon auf den nächsten Gig von Killswitch. An dieser Stelle geht ein Dank an Peter Ganske (Sight Of Sound), der mir freundlicherweise Fotos für dieses Review zur Verfügung gestellt hat. Schon doch etwas besser als meine Digicam ;-)

Links:
Killswitch Engage - The Haunted - Bring Me The Horizon

Jens Krause

Reviews zum Thema "Killswitch Engage - The Haunted - Bring Me The Horizon"

Killswitch Engage - "As Daylight Dies"

So langsam wurde es auch Zeit, dass Killswitch Engage aus den Staaten mit einem weiteren Album die Menschheit beglücken. War "The End Of Heartache" schon ein wirkliches Meisterwerk, so gehen die Jungs um Sänger Howard Jones dieses Mal weitaus agressiver zu Werke. Es gibt ja immer noch Fans, die dem guten Jesse Leach nach
zum Review
 
Kick - "New Horizon"

Also, die „New Horizon“ ist alles andere als ein fetter Arschtritt. Ganz im Gegenteil. Die drei Engländer von Kick bieten auf ihrer aktuellen CD gradlinigen Melodic Classic Rock, wie man ihn schon vielfach in der Musikbranche gehört hat..
zum Review
 
Arms To Amen - "Nova"

Mit "Nova" von Arms To Amen erreicht mich ein erfrischendes Demo aus deutschen Landen. Bis dato war mir der Bandname nicht geläufig, aber das hat ja nichts zu bedeuten...
zum Review

Interviews zum Thema "Killswitch Engage - The Haunted - Bring Me The Horizon"

Killswitch Engage

Mit "As Daylight Dies" haben uns Killswitch Engage aus den Staaten vor geraumer Zeit einen neuen Brocken Musik vor die Füsse geschmissen. Die Meinungen waren anfänglich zwiespältig, doch mehr und mehr verflossen die kritischen Meinungen und die Scheibe wurde mehr und mehr abgefeiert...
zum Interview
 
Mad Doggin' vs. Limbogott

Mit Mad Doggin' und Limbogott haben sich zwei musikalisch recht unterschiedliche Hamburger Bands gefunden, um mit ihrem gemeinsamen Song „Haunted“ den Rock-Olymp zu erobern. Da beide Truppen sich zusammen auf Tour begeben haben, bot sich für uns die Gelegenheit...
zum Interview
 
Nayled

Seit geraumer Zeit machen Nayled aus dem Norden der Republik durch energiegeladene Liveshows, coole Stücke und viel Engagement auf sich aufmerksam. Im Rahmen eines kleinen Interviews mit der Band um Frontröhre Ron Brunke stellen wir Euch die Band nun etwas vor...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Killswitch Engage - The Haunted - Bring Me The Horizon"

Machine Head - Hamburg - Große Freiheit (09.11.2011)

Es nimmt und nimmt kein Ende – diesen Herbst kommen so ziemlich alle Bands auf Tour. Für mich ist es heute das 5. Konzert in 6 Tagen – gute Quote, würd ich mal sagen. Diesmal geht’s nach Hamburg – immer ne Reise wert, solange es nicht um Fussball geht ;)
zum Review
 
The Haunted - Flensburg - Roxy (15.05.2011)

Die Erwartungen an diese Show waren von meiner Seite aus äußerst hoch. Haben The Haunted mit ihrem aktuellen Album „Unseen“ doch für meine Begriffe das bislang stärkste Album 2011 abgeliefert. Im Rahmen einer Mini-Tour durch 3 Länder machten sie an diesem Sonntag einen Abstecher nach Flensburg, um dort nicht nur diese Tour zu beenden, sondern auch um hier ihre einzige Deutschland-Show auf die Bretter zu bringen...
zum Review
 
U2 - Berlin - Olympiastadion (18.07.2009)

„Popstars are small guys, you know“, ruft Bono selbstironisch in die Menge. Es ist eine große Bühne. Für kleine Popstars. Für eine große Band. Für die vielleicht größte noch agierende Rockband. Nach einer 6-stündigen Zugfahrt von München nach Berlin...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de