Stage One Studio

Album-Reviews

The Blue Bloods - "Death Of A Salesman" (I Scream Records / Cargo)


Links:
The Blue Bloods
I Scream Records / Cargo
Was „Pimp My Ride“ für den Oldtimer-Fan, ist sicherlich das Wort „Innovation“ für den Punkrocker: Reine Blasphemie.
Auch kein Wunder, dass die Bostoner „The Blue Bloods“ es nicht wagten, das „The“ aus dem Bandnamen zu streichen und statt dessen mit „Death Of A Salesman“ auf altbekanntes setzen.
Wo hier allerdings der Zusammenhang mit Arthur Millers „Tod eines Handlungsreisenden“ besteht bleibt im Unklaren. Vielmehr gibt es hymnenartigen Punkrock mit hörbaren Einflüssen aus dem Hardcore. Die ganzen in letzter Zeit ausgenüdelten Metal-, Emo- und was-weiß-ich-Einflußexperimente erspart man uns lieber und spielt statt dessen ausgeklügelte Singalongs mit einen Haufen Energie und einen Sound der direkt von der Straße zu kommen scheint und seine Herkunft von der amerikanischen Ostküste keine Sekunde verbergen kann..
„Death Of A Salesman“ ist ein grundsolides Punkrock-Werk, dass auf 20 Jahre lang bewährtes setzt, keine Wagnisse eingeht und genau damit dem Zuhörer ordentlich eins auf die Fresse gibt.

Soweit von der Ostküste nichts neues. Und das ist gut so.

7,5 | 10 Punkten - Holger

Reviews zum Thema "The Blue Bloods"

The Welch Boys - "The Welch Boys"

Einen weiteren Betrag zur wohlbekannten Bostoner Hardcore-Inzucht liefern The Welch Boys mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum ab. Das Quintett um Blue-Bloods-Gitarrist T.C. Welch und Shouter Ed Lalli von Slapshot präsentiert...
zum Review
 
The Underwater - "Bleed Me Blue"

The Underwater kamen mit "Bleed Me Blue" schon vor einiger Zeit auf den Markt, doch diese schon etwas ältere CD ist es wert näher zu betrachten. Emocore ist ja schon irgendwie ein Trendbegriff...
zum Review
 
Zodiac - "A Bit Of Devil"

Gooooiles Cover – sooo einfach und doch so gut. Zodiac aus dem Großraum Münster haben vorgelegt. Zodiac sind so schön relaxt und machen einfach Spaß. Zodiac sind Bluesrock und spielen ihn ohne aufgesetzt zu klingen...
zum Review

Interviews zum Thema "The Blue Bloods"

Red Fang

Auf dem Reload-Festival 2013 gab es nicht nur feinstes Wetter und Musik, sondern auch noch ein Interview mit Aaron Beam von Red Fang, welches ihr hier nun lesen könnt...
zum Interview
 
Kvelertak

Kvelertak sind zurzeit in aller Munde. Nachdem sie im Sommer auf diversen Festivals in ganz Europa zu sehen waren, haben sie sich entschlossen noch einmal die Clubs in ganz Europa unsicher zu machen. Der letzte Deutschland-Gig der Tour sollte in Münster stattfinden und dort traf ich mich im Vorfeld des Auftritts im Backstage-Bereich der Band, um über dieses und jenes zu philosophieren...
zum Interview
 
Harmful

Für mich zählen Harmful zu einer der besten, authentischsten und energiegeladensten Livebands überhaupt. Dabei scheren sie sich nicht um Singles, die im Radio gespielt werden könnten. Harmful machen kein Business. Harmful machen Musik...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "The Blue Bloods"

Emil Bulls - Herford - X (03.03.2012)

Schon wieder die Bulls. Diesmal im X in Herford, diesmal Part II der „Oceanic“-Tour. Und da heute Samstag ist, startet nach der Show der „normale“ Discobetrieb. Dadurch muss heute alles ein wenig schneller gehen und früher starten...
zum Review
 
Emil Bulls - Münster - Sputnikhalle (19.05.2013)

Ja, ja, SCHON WIEDER die Emil Bulls. Ungefähr Drölfmal live gesehen in den letzten Jahren. Aber egal...
zum Review
 
Emil Bulls - Münster - Sputnikhalle (18.04.2015)

Teil 2 der „Sacrifice To Venus“-Tour der Emil Bulls. Bereits gestern waren wir in Krefeld, um Zeuge dieses Spektakels zu werden. Heute also Münster. Schnell noch ein kühles Getränk eingepackt und ab dafür...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de