Stage One Studio

Album-Reviews

Open Season - "Step By Step" (Leechredda)


Links:
Open Season
Leechredda
Die Schweizer Reggae-Band Open Season präsentiert ihre neue Single „Step by Step“, die in gewohntem fettem Sound und doch mit der bei dieser Musikrichtung gebotenen Leichtigkeit daher kommt. Der Berner Neuner, der sich mittlerweile in ganz Europa einen Namen gemacht hat, schafft es den hervorstechenden wummrigen Bass, moderne Elektrosounds und die Leichtigkeit des Roots-Riddim miteinander zu verbinden. Als zweiter Song auf der Single kommt „Wanted“ etwas ruhiger und melancholischer daher. Zum Schluss werden uns noch sage und schreibe 6 (!) Remixes von „Step by Step” präsentiert, unter anderem von Dub-Meister Victor Rice aus New York sowie von Ausnahmeproduzent Signorino TJ. Produziert wurde die neue Open Season Single übrigens von niemandem geringeren als dem Hamburger Produzententeam Silly Walks Movement, die auch schon die Reggae-Größen Patrice und Gentleman in ihren Fingern hatten. Also:....turn up the bass!!!!

6,5 | 10 Punkten - Nille

Reviews zum Thema "Open Season"

Psychotron - "Open The Gate"

Ende März hat sich Psychotron von ihrem Label „Generation Records“ getrennt, so dass sie ihr neues Album „Open the Gate“ in Eigenproduktion veröffentlichen. Seit dem letzten Album „Chaos Cosmic Time“ sind nunmehr fünf Jahre...
zum Review
 
Reckless Tide - "Repent Or Seal Your Fate"

Die 6-köpfige Trash-Metal-Combo aus Hannover machte zum ersten Mal im Sommer 2004 richtig Schlagzeilen, als sie die „Metal Battle“ beim Wacken Open Air gewannen. Belohnung dafür: Einen Plattenvertrag bei Armageddon und das daraus resultierende...
zum Review
 
The Durango Riot - "Backwards Over Midnight"

Aus Skandinavien, vielmehr aus Schweden, beglücken uns ja immer eine Menge Rockbands. Irgendwie scheint es in den hohen Weiten die richtige Luft zu geben zeitlose, aber nicht x-fach kopierte Retro-Rock-Mucke zu machen...
zum Review

Interviews zum Thema "Open Season"

Die Happy

Seit Jahren beackern Die Happy die Hallen der Republik und umzu. Es gibt kaum einen Ort, wo sie noch nicht aufgetreten sind. Damals waren es noch die kleineren Clubs, die von den Die Happy´s heimgesucht wurden. Doch aufgrund...
zum Interview
 
Capsize

Capsize aus Bremen sind seit einigen Jahren im Underground aktiv. Sie spielten unter anderem auf dem Summer-Breeze Open Air 2001 neben bekannteren Bands wie Kreator, Pyogenesis, Die Happy, den Farmer Boys und vielen anderen.
zum Interview
 
Betzefer

Man kann fast sagen Betzefer kommen aus dem Nichts, denn bis vor ein paar Wochen kannte ich diese Band überhaupt nicht. Dann bekam ich von deren manager eine CD zugeschickt und es war um mich geschehen. Absolute Killerriffs gepaart mit coolem Gesang und einer deftigen...
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Open Season"

Volbeat - Waxy - Fire - Hamburg - Markthalle (12.09.2007)

Es ist ja nicht nur so, dass Volbeat in den letzten Monaten die am heftigsten gehypte Band überhaupt waren - nein, die netten Dänen haben knapp 30 Open Airs gespielt. Neben den ganzen Open Airs haben sie nun im Anschluss auch noch einmal an die Fans gedacht, die es vorziehen...
zum Review
 
Prong - Bremen - Tower (16.04.2014)

20 Jahre ist es nun her, dass ich Prong das letzte Mal live gesehen habe. Damals hatten sie den Abend-Slot beim Dynamo Open Air in Eindhoven und haben da vor gut 75.000 Leuten gespielt...
zum Review
 
Ektomorf - Kayser - Blinded Colony - Seismic Tremor - Hamburg - Logo (13.02.2007)

Es wird Zeit dass es wieder wärmer wird, denn dann startet wieder die Open Air Saison und die Grillabende werden häufiger. Nun gut - bis dahin vergehen noch einige Wochen oder gar Monate, daher war es ganz schön an diesem Abend bei einem netten Billing im Hamburger Logo zugegen zu sein. Ektomorf, Kayser, Blinded Colony und...
zum Review

Suche


Go

Latest


Monkey Fist
"Infinite Monkey"

Emil Bulls
"Kill Your Demons"

Reload Festival
(Sulingen)

I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de